Freuen sich über die Zählmaschine der Sparkasse in der Sakristei der Dorfkirche in Kapellen (v.l.n.r.): Presbyterin Monika Senftleben, Gemeindepädagoge Thomas Koch, Presbyter Heinrich Steinhaus und Giovanni Malaponti (Foto: privat)

Moers. Fürs Kleingeld aus dem Klingelbeutel

Die Presbyter der Dorfkirche in Kapellen sind froh, wieder eine funktionierende Zählmaschine für das Kleingeld aus dem Klingelbeutel zu haben. „Das bedeutet für uns eine deutliche Zeitersparnis nach den Gottesdiensten“, sagt Presbyterin Monika Senftleben. Küster Sebastian Hucks hatte bei der Sparkasse am Niederrhein nachgefragt, ob eventuell noch ein ausrangiertes Gerät zu haben sei. Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti stimmte zu und ließ sich gerne in die Sakristei der Dorfkirche einladen, wo die Zählmaschine aus einer der Geschäftsstellen nun gute Dienste leistet. „An normalen Sonntagen sind wir jetzt eine Viertelstunde früher zu Hause und an hohen Festtagen wie Weihnachten oder Ostern spart uns das Gerät nach jedem Gottesdienst mehr als eine Stunde ein“, so Presbyter Heinrich Steinhaus.

Beitrag drucken
Anzeigen