(Foto: privat)
Anzeigen

Meerbusch. Die Entscheidung ist gefallen. Kaum zu glauben, aber wahr: Es wird dem Antrag eines Bürgers vor dem Verwaltungsgericht Düsseldorf stattgegeben, die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h auf dem Laacher Weg auf 200 m vor der KITA Sonnengarten zu beschränken.

Bewegen sich die Kleinsten unserer Gesellschaft nur auf den 200m vor der KITA? Was ist mit einem sicheren Hin- und Rückweg zur KITA?

Es kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen, dass ein
Bürger auf dem Rücken der Kleinsten mit seinem Antrag Recht bekommt, nur um ein paar Minuten schneller vom Hohegrabenweg zur Neusser Straße zu kommen. Hier muss doch wohl die Sicherheit der Kinder Vorrang haben.

Es ist vollkommen unrealistisch zu glauben, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h eingehalten wird, wenn davor und danach die Straße mit 50 km/h befahren werden darf.

Die CDU ist sowohl über den Antrag des Bürgers als auch über die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Düsseldorf entsetzt, das Paragraphen über die Sicherheit der Kinder stellt.

Beitrag drucken
Anzeigen