Der leitende Unfallchirurg am Malteser Krankenhaus St. Josefshospital, Frank Nippes (Foto: privat)
Anzeige

Krefeld. Nicht nur Frakturen der Beine können zu einer erheblichen Einschränkung der Mobilität im Alter führen. Auch ein Armbruch kann beispielsweise bei Patienten, die auf Gehhilfen angewiesen sind, zu einer deutlichen Verminderung des Aktionsradius führen. Zu den häufigsten Brüchen an der oberen Extremität zählen der Oberarmkopfbruch und der körperferne Bruch der Speiche.

Wie entscheidet der Arzt über eine operative oder nicht-operative Behandlung. Hat der Patient eine Wahl? Mit dem Vortrag „Auch ein Armbruch kann mich von den Füßen holen“ möchte der leitende Unfallchirurg am Malteser Krankenhaus St. Josefshospital, Frank Nippes, interessierten Zuhörern eine kleine Hilfe anbieten, im „Fall des Falles“ gemeinsam mit dem behandelnden Arzt eine individuell angepasste Therapie zu finden. Der Vortrag findet am Mittwoch, den 28. November um 18 Uhr in der alten Cafeteria des Malteser Krankenhauses statt.

Um eine vorherige Anmeldung bei Ulrike Schäfer (Tel: 02151 452-396, ulrike.schaefer@malteser.org) wird gebeten.

Beitrag drucken
Anzeigen