Prof. Frieling, Chefarzt der Gastroenterologie (Foto: Sunnylight-Photographie)

Krefeld. Essen ist ein lebenswichtiges Bedürfnis. Doch im Alter verändern sich Körper und Stoffwechsel, das Durstempfinden nimmt ab, ebenso wie der Geruchs- und Geschmackssinn. Dadurch steigt das Risiko einer Mangelernährung, die meist schleichend entsteht und von Betroffenen und Angehörigen oft nicht rechtzeitig erkannt wird. Dabei ist sie ein weit verbreitetes Problem. Die Folgen einer Mangelernährung reichen von Müdigkeit, Schwäche und einer zunehmenden Krankheitsanfälligkeit bis zu einer erhöhten Sterblichkeit.

Am Vortragsabend, Mittwoch, den 27. November, informieren Prof. Frieling, Chefarzt der Gastroenterologie und das Ernährungsteam am Helios Klinikum Krefeld über die Warnsignale einer Mangelernährung im Alter und zeigen, wer besonders gefährdet ist, wie man einer Mangelernährung vorbeugen kann und was bei der alltäglichen Ernährung zu beachten ist. Die kostenlose Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Konferenzzentrum des Helios Klinikum Krefeld (Ausschilderung ab Eingangshalle). Eine Anmeldung nicht erforderlich.

Beitrag drucken
Anzeigen