(Foto: Feuerwehr)
Anzeigen

Mülheim. Mehrere Anrufer meldeten am heutigen Montag um 08.53 Uhr eine Rauchentwicklung aus einer Dachgeschosswohnung “Am Schloß Broich”. Sofort wurden zwei Löschzüge und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr alarmiert. Aus dem Fenster einer Dachgeschosswohnung eines viereinhalb geschossigen Wohnhauses war eine Rauchentwicklung sichtbar.

Über eine Drehleiter und im Innenangriff wurden die Rettungs- und Löschmaßnahmen eingeleitet. Personen befanden sich nicht in der Wohnung. Nach dem gewaltsamen Öffnen der Wohnungstür wurde festgestellt, dass im Eingangsbereich Mobiliar brannte. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Danach wurden umfangreichen Lüftungsmaßnahmen eingeleitet. Die Brandwohnung ist durch den Brand unbewohnbar.

Dem Bewohner der Wohnung, der während des laufenden Einsatzes zur Einsatzstelle kam, wurde eine Notunterkunft zur Verfügung gestellt. Der Einsatz der Feuerwehr war nach zirka einer Stunde beendet. Zur weiteren Brandursachenermittlung wurde die Wohnung durch die Polizei beschlagnahmt. Während des Einsatzes war die Straße “Am Schloß Broich” stadteinwärts gesperrt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen