Der ausgelaufene Kraftstoff wurde mit Bindemittel aufgenommen (Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Dinslaken. Ein technischer Defekt an einem LKW führte heute zu einem Einsatz für Kräfte der Feuerwehr Dinslaken. Das Fahrzeug hatte an mehreren Stellen im Bereich eines Gewerbegebietes und der Innenstadt Dieselkraftstoff in verschiedenen Mengen verloren. Dieser drohte auch in die Kanalisation zu laufen und stellte eine Gefahr für den Verkehr dar.

Die Feuerwehr streute die Bereiche mit einem speziellen Bindemittel ab und verhinderte so einen weiteren Schaden. Im Anschluss konnte das Gebinde von einer Kehrmaschine aufgenommen und entsorgt werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen