Janne Gronen nahm dankend die Spende von den Westnetz-Mitarbeitern Matthias Herx, Michael Siebert und Reinhardt Struth (vlnr) an. Im Hintergrund die Werke der kreativen Frauengruppe (Foto: privat)

Neuss. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen Prämie für unfallfreies Arbeiten zur Verfügung – Kunstgruppe FKK „Frauen Können Kunst“ freut sich über 845 Euro

Arbeitssicherheit und Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat für den Verteilnetzbetreiber Westnetz einen hohen Stellenwert. Um die Kolleginnen und Kollegen für besonderes Engagement in diesem Bereich auszuzeichnen, bekommen sie für ein Jahr unfallfreies Arbeiten einen Geldbetrag, der an einen gemeinnützigen Verein gespendet werden kann. Sicherheitsfachkraft Matthias Herx und Michael Siebert, Leiter Operation Ruhr-Niederrhein aus dem Bereich Spezialservice Strom überreichten am Nikolaustag dem Verein Frauen helfen Frauen e.V. einen Scheck in Höhe von 845 Euro für die Frauenberatungsstelle Neuss. Der Betrag kommt der Gruppe FKK „Frauen Können Kunst“ zugute, die sich einmal in der Woche in der Frauenberatungsstelle zweieinhalb Stunden lang Zeit für Kreatives nimmt. Eine Ausstellung der Kunstwerke wurde erst kürzlich eröffnet.

Der Vorschlag zur Unterstützung des Vereins kam von Westnetz-Mitarbeiter Reinhardt Struth, der über eine Mitarbeiterin des Vereins von deren Arbeit und Spendenbedarf erfahren hatte. Gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen ist Struth für die Instandhaltung und Wartung von technischen Einrichtungen der Umspannanlagen im Rhein-Kreis Neuss, Kreis Heinsberg, Mönchengladbach und dem Kreis Viersen zuständig. Nach Prüfung mehrere Vorschläge, entschied sich das zuständige Gremium die Frauenberatungsstelle Neuss zu unterstützen. „Herzlichen Glückwunsch an die Westnetz-Mitarbeiter zur unfallfreien Zeit und vielen Dank, dass sie mit ihrem Spendengeld an uns gedacht haben“, so Janne Gronen, Geschäftsführerin des Vereins.

„Die Prämie für diese gute Leistung gilt in erster Linie allen operativ tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sehr konzentriert und besonnen ihren Job machen“, betonte Herx.

Siebert ergänzte: „Wir freuen uns, dass unser Arbeitgeber Westnetz eine Prämie anbietet und uns ermöglicht, eine gemeinnützige Einrichtung und damit ein wichtiges Anliegen zu unterstützen“.

​Der Verein Frauen helfen Frauen e.V. ist der Trägerverein der Frauenberatungsstelle Neuss. Seit seiner Gründung im Jahre 1978 setzen sich der Verein dafür ein, gegen Gewalt an Frauen zu kämpfen, fachliche und politische Tabuthemen anzusprechen und an die Öffentlichkeit zu bringen. Frauen helfen Frauen e.V. ist seither eine gemeinnützige Interessensvertreterin für Frauen. In Beratung, Diskussion und Kunst werden frauenspezifische Themen bearbeitet und mit Fachkompetenz und kreativem Einfallsreichtum unterstützt.

Beitrag drucken
Anzeigen