Nahmen das Serviceterminal bei der Stadtsparkasse in Betrieb: Karin-Brigitte Göbel, Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Düsseldorf, und der Beigeordnete für den Bürgerservice, Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke (Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/Wilfried Meyer)

Düsseldorf. Seit Februar 2019 wurden unter Förderung des Landes NRW in jedem Bürgerbüro, in der Landesbibliothek der Heinrich-Heine-Universität und in der Volkshochschule Düsseldorf Serviceterminals zur Nutzung bereitgestellt. Am Montag, 9. Dezember, sind nun die letzten beiden von insgesamt 17 Terminals in den Räumlichkeiten der Stadtsparkasse Düsseldorf in Betrieb gegangen. Ein Gerät steht zentral in der Berliner Allee 33 und ein weiteres in der Filiale Kölner Landstraße 172.

Ist die eID-Funktion des Personalausweises aktiviert, können an den Terminals viele Leistungen wie Bewohnerparkausweis, Führungszeugnis, Rentenauskunft oder die Punkteabfrage beim Kraftfahrtbundesamt direkt am Gerät erledigt werden. Über das Online-Serviceportal der Landeshauptstadt Düsseldorf ist darüber hinaus der Zugang zu einer wachsenden Zahl städtischer Dienstleistungen möglich.

Karin-Brigitte Göbel, Vorsitzende des Vorstands der Stadtsparkasse Düsseldorf: “Ich freue mich sehr über die Kooperation von Stadtsparkasse und Stadtverwaltung. Sowohl der Standort an der Berliner Allee 33 mit einer Zugänglichkeit von 7 bis 24 Uhr, als auch der Standort Kölner Landstraße 172 mit einer Nutzungsmöglichkeit innerhalb der Öffnungszeiten bietet durch die Aufstellung der Terminals im Servicebereich gute Bedingungen, um vielen Menschen den Service zugänglich zu machen. Zum anderen passt E-Government gut zum Servicekonzept der Stadtsparkasse Düsseldorf.”

“Die bisher produktiven Serviceterminals verzeichnen nach nur wenigen Wochen bereits rund 20.000 Zugriffe”, zeigt sich der Beigeordnete für den Bürgerservice, Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke, mit den Nutzungszahlen zufrieden. “Unser Konzept geht auf. Die Serviceterminals fungieren als Türöffner zu den Online-Diensten der Stadtverwaltung. Mit ihrer Hilfe können die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer die digitalen Möglichkeiten, die sich durch die Nutzung des Personalausweises im Scheckkartenformat ergeben, direkt in Anspruch nehmen.”
Für das Jahr 2020 wird die Anbindung weiterer Dienstleistungen, wie zum Beispiel die Online-Meldebescheinigung, erwartet.

Beitrag drucken
Anzeigen