(Foto: privat)
Anzeige

Dormagen. Bürgermeister Erik Lierenfeld hat die neue Geschäftsstelle des Yacht Club Bayer Leverkusen e. V. (YCBL) Unter den Hecken besucht. Tobias Küter, YCBL-Vorsitzender führte durch die neuen Räumlichkeiten, mit denen die Segler wieder nach Dormagen zurückkehren: „Wir hatten früher schon einmal unsere Geschäftsstelle in Dormagen, es ist also gewissermaßen eine Heimkehr.“

Der 850 Mitglieder zählende Verein will durch den Umzug auch seine Sichtbarkeit steigern: „Hier haben wir Publikumsverkehr. Und mit Marion Sprickmann, die dreimal die Woche vor Ort ist, auch eine gute Grundpräsenz“, so Küter: „Hoffentlich finden noch mehr Neu-Segler den Weg zu uns. Tatsächlich konnten wir schon erste Neu-Mitglieder gewinnen.“

Wichtige Station bei der Besichtigung der neuen Räumlichkeiten war das Modell des geplanten neuen Clubheims. „Nach fast 30 Jahren intensiver Nutzung besteht großer Sanierungsbedarf. Mit großem Einsatz geht der Verein dieses Projekt an, das auch hervorragend in unser Freizeit- und Naherholungskonzept für den Straberg-Nievenheimer See passt“, freut sich Bürgermeister Erik Lierenfeld.

Wer segelt, kommt rum – auch das machte Küter deutlich: Die Vereinsflottille 2020 geht nach Kroatien. „Start ist am 6. Juni in Biograd, wir erkunden eine Woche lang die Inselwelt der Kornaten.“ Der Törnplan 2020 für die Vereinsyacht in der Ostsee ist unter https://www.ycbl.de/unser-verein/unsere-vereinsyacht-leya/törnplan/ abrufbar.

Beitrag drucken
Anzeigen