Rückenstärkung mit Kursleiterin Sabrina Jakobi (Foto: privat)

Moers. Gesundheitszentrum Niederrhein mit umfangreichem Kursprogramm

Wer kennt das nicht? Adventszeit, Weihnachtszeit, Zeit der Weihnachtsmärkte und Weihnachtsfeiern, Zeit für Plätzchen, Punsch und Gänsebraten. Dazu kommt der zu der Zeit wenig ausgeprägte Bewegungsdrang. „Im neuen Jahr starte ich durch“ – so der gute Vorsatz nach den Feiertagen.

Das Gesundheitszentrum Niederrhein am St. Josef Krankenhaus bietet eine Vielzahl Kurse an. Effektives Training bietet der Präventionskurs Wassergymnastik. Durch den Wasserwiderstand sind die Übungen fünfmal effektiver als vergleichbare Übungen an Land. Dieses ganzheitliche Training stärkt den Bewegungsapparat und das Herz-Kreislauf-System. Diese Kurse finden an verschiedenen Wochentagen zu verschiedenen Uhrzeiten und sogar samstags vormittags statt. „Berufstätig oder Tagesfreizeit, wir möchten für jeden eine passende Uhrzeit anbieten“, so Betriebsleiter Joes Verweyen, „wer möchte, kann auch samstags kommen.“

Speziell für Menschen mit Rückenbeschwerden gibt es den Kurs FPZ 10+2. Dieses neue Rückprogramm kräftigt die wirbelsäulenstabilisierende Muskulatur. Die Übungen sind individuell auf das Level der Teilnehmer angepasst und lassen sich leicht in den Alltag integrieren. „Das Programm ist ganzheitlich ausgerichtet“, erklärt Kursleiterin Sabrina Jakobi, „neben den Trainingseinheiten vermitteln wir auch Wissen rund um den Rücken und seine Beschwerden.“ Der Kurs FPZ 10+2, der in Kleingruppen von maximal 10 Personen stattfindet, ist für Menschen jeden Alters geeignet, egal, ob mit Sporterfahrung oder ohne.

Wichtig zu wissen ist auch, dass sowohl der Präventionskurs Wassergymastik als auch das Rückenprogramm FPZ 10+2 anerkannte Präventionskurse sind und von den Krankenkassen mit bis zu 80 % bezuschusst werden.

Informationen zum Gesamtangebot des Gesundheitszentrums Niederrhein telefonisch unter 02841 107-12465 und auf Facebook.

Beitrag drucken
Anzeigen