(Foto: Feuerwehr Oberhausen)
Anzeige

Oberhausen. Im Vergleich zum Vorjahr verliefen die Weihnachtstage für die Feuerwehr Oberhausen in diesem Jahr etwas ruhiger.

Der Kranken- und Rettungsdienst der Feuerwehr Oberhausen wurde über die Feiertage zu 195 Einsätzen alarmiert. Bis auf einige technische Hilfeleistungen, angebrannten Essen und Kleinbränden, kam es zu keinen größeren Einsätzen der Brandschützer. Insgesamt mussten im Stadtgebiet an den Feiertagen 205 Einsätze bewältigt werden.

Die Bilanz in der Übersicht: 65 Krankentransporte, 130 Notfalleinsätze, davon 47 mit Beteiligung des Notarztes, 4 technische Hilfeleistungen und 6 kleinere Brandeinsätze. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen