Lisa Paula Bonnemann (Foto: Badminton Danmark)
Anzeige

Mülheim. Kurz vor dem Jahreswechsel fand in den Niederlanden (Hoensbroek) zum 42. Mal das Carlton International Youth Tournament statt. Hier treffen sich traditionell junge Badmintoncracks aus ganz Europa, um abseits internationaler Meisterschaften einmal den eigenen Standort zu bestimmen. Dort waren zum wiederholten Male Lisa Paula Bonnemann und Tim Bonnemann vom VfB Grün-Weiß Mülheim im Einsatz.

Acht Spiele am ersten Tag

Am Samstag, den 28. Dezember ging es für Lisa mit ihren Partnern in der Altersklasse U13 insgesamt acht Mal auf den Court. Alle Spiele konnte sie gegen zum Teil hochklassige Gegner gewinnen. So stand sie am Sonntag im Einzel, im Doppel mit Lorraine Rusli (VfL Herrenberg) und im Mixed an der Seite von Leon Kaschura (Union Lüdinghausen) jeweils im Halbfinale.

Im Einzel war gegen die Französin Delannoy-Seillier Maeve dann nach einem dramatischen Dreisatzspiel über 71(!) Minuten Endstation (21:13, 16:21 und 18:21).

Am Ende durfte sich Bonnemann über den dritten Platz im Einzel und im Damendoppel – an der Seite von Lorraine Rusli – freuen.

An der Seite von Leon Kaschura konnte sie das Halbfinale nach einem überaus spannenden Spiel gegen die Belgier Viktor Patteet und Tammi Vanwonterghem in der Verlängerung nach über einer Stunde mit 23:21 für sich entscheiden. Erst im Finale wurde dieser Lauf durch Corentin Peltre und Léna Laurent gestoppt. Das Mixed aus Frankreich holte sich in zwei Sätzen den Gesamtsieg (21.18, 21:16).

Als Erstjährige in ihrer Altersklasse kann Lisa Paula Bonnemann mit ihrem Abschneiden auf diesem internationalem Top-Turnier mehr als zufrieden sein.

Ihr Bruder Tim Lukas Bonnemann ging in der Altersklasse U15 am Samstag im Einzel und Doppel an den Start, musste sich aber jeweils seinen starken Gegnern aus Belgien und den Niederlanden geschlagen geben.

Alle Ergebnisse: http://badmintonnederland.toernooi.nl/sport/tournament?id=E28D9328-1B3D-4FCC-A5B4-12C2A08A51CB

Beitrag drucken
Anzeigen