( © )
Anzeige

Mülheim. Eine Auswahl an Konzerten von Passionsmusik bis Pop enthält das neue ökumenische Kirchenmusikprogramm „Klangräume“, das ab sofort in allen Gemeindezentren und an vielen öffentlichen Stellen kostenfrei ausliegt. Kantoren, Chöre und Solisten laden zu vielfältigen Konzerten in die Kirchen der Ruhrstadt ein.

Zahlreiche Passionskonzerte werden vor den Ostertagen dargeboten. Beim Konzert zur österlichen Bußzeit am Sonntag, 5. April, 18 Uhr gastieren der Folkwang Frauenchor, die Folkwang Upper Voices und das Rheinische Oratorienorchester mit dem Requiem op. 48 von Gabriel Fauré im Kloster Saarn. Von den Klageliedern des Jeremia bis zur Siegfried Reda-Vertonung des 22. Psalms „Mein Gott, warum hast du mich verlassen“, reicht das Programm beim Passionskonzert am Sonntag, 29. März, 18 Uhr, in der Petrikirche.

Gäste aus dem Rheinland und aus Frankreich kann man bei besonderen musikalischen Begegnungen am gleichen Ort treffen: beim Begegnungskonzert mit dem Jugendchor aus Tours am Samstag, 22. Februar, 18 Uhr und beim großen Kindersingtag der Evangelischen Kirche im Rheinland am Samstag, 14. März.

In der Johanniskirche wird am 10. Mai anlässlich des 75. Jahrestages zum Ende des zweiten Weltkrieges das Bonhoeffer-Oratorium von Matthias Nagel zu hören sein. Dazu laden der Evangelische Kirchenkreis und das Katholische Stadtdekanat gemeinsam ein.

Wer einmal die Königin der Instrumente aus nächster Nähe kennenlernen möchte, sollte Orgelaktionstag am Samstag, 25. April, vormerken. Auf einem Spaziergang / bei einer Rundfahrt können Interessierte die Orgeln in drei Kirchen näher kennen lernen: in der evangelischen Matthäuskirche, in der katholischen Kirche St. Barbara und in der evangelischen Kirche an der Wilhelminenstraße. Außerdem gibt es eine Bausatz-Orgel, an der man die Funktionsweise anschaulich nachvollziehen kann.

Wem das Zuhören nicht genug ist, der kann auch bei unterschiedlichen Gelegenheiten selber mitsingen: beim offenen Gospel-Feierabendsingen in der Johanniskirche, beim heilsamen Singen in der Kapelle des Ev. Krankenhauses oder auch in etwas intensiverer Form beim zehnwöchigen Basiskurs Chorsingen für Neueinsteiger in der Backsteinschule. Musikalische Evergreens und Klassiker aus Rock und Pop können Musikliebhaber bei „Speldorf singt“ schmettern. Einige weitere Einladungen zum Mitsingen findet man im Programmheft.

Außerdem enthalten die aktuellen „Klangräume“ auch wieder Termine für bewährte Konzertreihen und beliebte Angebote wie die Dümptener „Stunde der Kirchenmusik“, Boogie@Petri, Evensongs und zahlreiche weitere musikalische Gottesdienste.

Das komplette Heft als pdf steht auf www.kirche-muelheim.de zum Download bereit.

Beitrag drucken
Anzeigen