Anzeige

Moers/Neukirchen-Vluyn/Rheinberg/Alpen/ Sonsbeck/Xanten. Knete für die Fete: Jetzt anschauen und abstimmen

Vier Schüler-Teams aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse am Niederrhein haben ihre selbstgedrehten Filme für den Video-Wettbewerb „Knete für die Fete“ eingereicht. Im Rennen um die 1.000, 750 und 500 Euro sind das Moerser Adolfinum, die Xantener Marienschule, das Julius-Stursberg-Gymnasium in Neukirchen-Vluyn und das Rheinberger Amplonius-Gymnasium. Ab sofort sind die Videos auf dem YouTube-Kanal der Sparkasse zu sehen und zu bewerten. „Wir zählen jedes Like“, sagt Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti und freut sich auf ein spannendes Rennen. Das Online-Voting läuft bis einschließlich 20. Januar.

Wer wieviel Knete für die Fete bekommt, wird erst im Februar bei der Siegerehrung im Neukirchener Heinrich-Goldberg-Saal bekanntgegeben. Dann erfahren die jungen Regisseure, Kameraleute, Drehbuchautoren und Schauspieler die endgültigen Platzierungen, die sich zu gleichen Teilen aus den Ergebnissen des Online-Votings und der Rangliste einer Fachjury errechnen. Mehr Informationen und der Link zum Youtube-Kanal unter https://www.youtube.com/user/spkamniederrhein.

Dreharbeiten zu einem der Filme. Insgesamt sind vier Videos im Rennen bei „Knete für die Fete“. Ab sofort sind die Videos auf dem YouTube-Kanal der Sparkasse am Niederrhein zu sehen und zu bewerten. Bis einschließlich 20. Januar wird jedes Like gezählt, danach berät eine Fachjury. Im Februar werden die Gewinner im Rahmen einer Gala bekanntgegeben (Foto: privat)
Beitrag drucken
Anzeigen