Hinter der im Altarraum aufgestellten Krippe brach das Feuer aus, auch der Krippenstall ist beschädigt. Die Figuren blieben unversehrt (Foto: Mike Filzen)

Essen. In der Kirche St. Johannes Bosco in Essen-Bochold hat es heute Morgen (09.01.2020) gebrannt. Teile der Krippe, die im Altarraum aufgebaut ist, sind durch das Feuer beschädigt worden. Eine ehrenamtliche Mitarbeiterin, die die Kirche für den um 08.45 Uhr geplanten Gottesdienst vorbereitete, bemerkte den Brand und löschte mit Unterstützung einer weiteren Mitarbeiterin das im rückwärtigen Bereich der Krippe ausgebrochene Feuer. Dabei kamen ein Feuerlöscher und eine Gießkanne zum Einsatz.

Die alarmierte Feuerwehr trug die verbrannten Reste ins Freie und setzt einen Lüfter ein, um den Brandrauch aus dem Gotteshaus zu treiben. Der Gottesdienst musste ausfallen, weil auch nach dem Lüften noch Brandgeruch wahrzunehmen war. Durch öffnen aller vorhandenen Türen und Fenster soll der übrige Rauch abziehen.

Wie der verantwortliche Geistliche, Pater Rathgeber, im Gespräch berichtete, wird am 21. Juni diesen Jahres die letzte Heilige Messe in der Kirche gefeiert. Danach wird sie im Zuge der Pfarrentwicklungsprozesse endgültig geschlossen. Die Brandursache ist noch unklar, verletzt wurde niemand. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen