(Foto: privat)

Oberhausen. Seit 2017 verteilt der Verein Oberhausen Works e.V. an Heiligabend kleine Geschenke an Passanten am Hauptbahnhof Oberhausen. Auch dieses Jahr fand das ‘Sharing Works’ (zu Deutsch: Teilen wirkt) statt.

Während die Vorsitzende, Heidi Scholz-Immer, zusammen mit Freunden des Vereins durch Oberhausen fuhr und Geschenke an Obdachlose verteilte, “verwöhnten” die anderen ‘Winged Workers’ (zu Deutsch: beflügelte Vereinsmitglieder bzw. Vereinsfreunde) Passanten am Hauptbahnhof.

Etwa 20 Personen verschenkten Früchte, Gebäck, Getränke, Kleidung und Umarmungen an alle, die sie haben wollten. Der Initiator des Projekts, Ori Atana, fand dieses Jahr besonders rührend: “Zu erleben, wie sich ein Kind darüber freut und von ganzem Herzen sagt: ‘Hier wird man ja richtig verwöhnt!’ ging uns sehr nahe. So interessant und erfüllend die vorherigen Aktionen auch waren: dieses Jahr war für uns besonders emotional.”

Auch für 2020 sei einiges geplant, unter anderem das Konzert zum St. Patricks Day im März und die Wiederholung des gemeinsamen Essens zur Sommersonnenwende im Juni. Nicht zuletzt wegen des tollen Geistes, den man im Verein habe, sondern auch wegen der motivierenden Resonanz, die die Projekte erfahren, werde man sich weiterentwickeln und vernetzen.

Der nächste Stammtisch werde am Montag, den 13.01.2020 im Transatlantik stattfinden. Die Jahresversammlung sei für Mitte Februar geplant.

Beitrag drucken
Anzeigen