Norbert Büsch (r.) und Annett Swoboda (3.v.r.) im Kreise Ihrer motivierten Fachgeschäftsmitarbeiterinnen und Fachgeschäftsmitarbeiter (Foto: Christian Voigt/LokalKlick)

Kamp-Lintfort/Rhein-Ruhr. Mit einem besonderen Aktionstag macht die Handwerksbäckerei Büsch ihre Kunden auf die Möglichkeit aufmerksam, etwas- zusätzlich zu den eigenen Aktivitäten – für die Umwelt zu tun: am 5. Februar werden in allen Büsch-Fachgeschäften Brote, Brötchen und Gebäck unverpackt angeboten. Und es gibt auch noch eine Belohnung dazu.

„Jeder Kunde, der eine eigene Verpackungsmöglichkeit mitbringt, zeigt damit sein Umwelt-Engagement“, macht Geschäftsführer und Brot-Sommelier Norbert Büsch deutlich. „Wir möchten ihn mit unserer ‚Unverpackt-Aktion‘ ermuntern: Ihr Handeln zählt – heißt deshalb unser Motto. Das ist so wie ein eigener Fridays-for-Future-Tag.“ Norbert Büsch will seinen Kunden deutlich machen, dass jeder selbst Einfluss auf die Verpackungsmenge hat, die er produziert. Und Anstöße geben, das Einkaufsverhalten zu überdenken. „Auch wenn wir die Möglichkeit, unsere Produkte ohne Verpackung zu kaufen, schon lange anbieten, so wurde sie bisher von den Kunden nicht genutzt“, berichtet Norbert Büsch.

Das Unverpackt-Angebot gilt auch für die Getränke zum Mitnehmen. „Viele Kunden haben einen Mehrweg-Becher zu Hause, den wir gern bei uns füllen“, erläutert Marketingleiterin Annett Swoboda.

Am 5. Februar verkauft Büsch alle Produkte ohne Einweg-Verpackung. Selbstverständlich können an diesem Tag die Büsch-Mehrwegverpackungen in Form von Baumwoll- und Jutetaschen sowie ein Thermobecher in den Fachgeschäften gekauft werden. „Natürlich kann heute schon jeder Kunde seine eigene Verpackung mitbringen. Aber am 5. Februar belohnen wir das Verhalten.“

 

Büsch belohnt Engagement

Damit Umwelt-Engagement doppelt Spaß macht, setzt die Bäckerei noch eine Aktion obendrauf: Wer am 5. Februar auf seine Verpackung verzichtet, wird von der Bäckerei mit zwei der beliebtesten Brötchen (Das Büsch) belohnt. Ein Gratis-Heißgetränk gibt es für alle kostenfrei, die einen eigenen Mehrwegbecher befüllen lassen. Diese Aktion gilt aber nur am 5. Februar.

 

Umwelt-Pass

Aber mit diesem einen Tag aktiven Umwelt-Bewusstseins will Norbert Büsch es nicht bewenden lassen. Um die Kunden auch danach zum Einkauf ohne Verpackung zu bewegen, hat die Bäckerei einen Umwelt-Pass ins Leben gerufen.

Bei jedem Unverpackt-Einkauf erhält der Kunde einen Stempel in diesem Pass. Ist er mit 12 Stempeln voll, gibt es ein Büsch-Brot „Bauernkruste“ als Belohnung. Die Aktion „Umwelt-Pass“ ist sechs Monate gültig.

Beitrag drucken
Anzeigen