(Symbolfoto)
Anzeige

Essen. Update 23.01.2020:

Nachdem die abgelichtete Frau bereits vorgestern (21. Januar) aufgrund eines Zeugenhinweises identifiziert werden konnte, hat sich der Mann gestern (22. Januar) selbst gestellt. Die Polizei bedankt sich für die Mithilfe der Bevölkerung sowie der Medien und bittet, die Fotos zu löschen und nicht weiter zu verbreiten.

Update 22.01.2020: Die abgelichtete Frau wurde aufgrund eines Zeugenhinweises identifiziert. Die Polizei bedankt sich für die Mithilfe der Bevölkerung sowie der Medien und bittet, ihr Foto zu löschen und nicht weiter zu verbreiten.

Die Suche nach dem Unbekannten wird aufrechterhalten. Wer kennt den abgelichteten Mann oder kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der zentralen Rufnummer 0201/829-0 entgegen.

Meldung vom 20.01.2020: Am 8. Oktober 2019 sollen zwei Unbekannte versucht haben, mit einem falschen 100-Euro-Schein an einem Kiosk an der Dahlhauser Straße in Horst zu bezahlen.

Die unbekannte Frau und ihr Begleiter bestellten eine Packung Zigaretten und eine Flasche Bier und händigten dem Verkäufer die falsche Banknote aus. Weil dieser jedoch die Fälschung bemerkte, verließen die beiden Unbekannten den Kiosk ohne Wechselgeld.

Während ihres Aufenthaltes im Kiosk wurden beide gefilmt. Die Polizei sucht jetzt mit Bildern aus diesem Film nach den Tatverdächtigen. Wer kann Angaben zur Identität und/oder zum Aufenthaltsort der beiden Unbekannten machen? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 unter der zentralen Rufnummer 0201/829-0 entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen