v.l. Ulrike Schlebusch (Neue BBD-Leitung), Juliane Danöhl (ehemalige BBD-Leitung), Joachim Werries (Stadtbeauftragter Malteser Düsseldorf) (Foto: MHD)
Anzeige

Düsseldorf. Weitere Ehrenamtliche werden gesucht

Grund zur Freude gab es jetzt bei den Maltesern. Im Rahmen ihres Sozialen Ehrenamtes konnte die Hilfsorganisation einen Neuzugang begrüßen: Ab sofort übernimmt Ulrike Schlebusch (55) die Leitung des Besuchs- und Begleitungsdienstes (BBD). Das Angebot richtet sich an Senioren, die gerne regelmäßig Gesellschaft hätten. Ehrenamtliche Malteser besuchen sie einmal wöchentlich, verbringen Qualitätszeit mit ihnen oder unternehmen Kulturelles mit den älteren Herrschaften.

Als Koordinatorin des Dienstes übernimmt Schlebusch die Leitung nun von Vorgängerin Juliane Danöhl (28). Diese hatte den Dienst bisher neben ihrer hauptamtlichen Tätigkeit im kaufmännischen Bereich organisiert. „Wir freuen uns sehr, mit Frau Schlebusch, die sich bereits seit einiger Zeit als Demenzbegleiterin für den Malteser Hilfsdienst engagiert, eine Kollegin mit besonderem Gespür für ältere Menschen in unseren Reihen begrüßen zu können“, sagt der Stadtbeauftragte der Düsseldorfer Gliederung, Joachim Werries.

Die neue Leiterin wartet jetzt mit jeder Menge frischer Ideen auf: „Ich sehe hier wunderbare Chancen, Menschen zusammenzubringen, die Lust dazu haben, unterhaltsame Zeit miteinander zu verbringen. Es ist ein schönes Geben und Nehmen, wenn Ehrenamtler und Besuchte nach Bedarf miteinander Gesellschaftsspiele spielen, etwas Vorlesen, spazieren gehen oder einfach nur reden.“

Schlebusch möchte das kostenlose Service-Angebot noch ausbauen und sucht dafür ab sofort weitere ehrenamtliche Helfer für den Besuchs- und Begleitungsdienst. Interessierte können sich daher unter bbd.duesseldorf@malteser.org oder der Rufnummer: 0211/386070 melden.

Beitrag drucken
Anzeigen