(Foto: Sebastian Pototzki www.sepo-design)
Anzeigen

Dormagen. Die FDP Dormagen hat in Vorbereitung zur Kommunalwahl am 13. September 2020 im Hotel-Restaurant Höttche nun ihren Bürgermeisterkandidaten sowie die Kandidaten der Reserveliste gewählt. Die Liberalen sprachen sich dabei dafür aus, mit einem eigenen Kandidaten zur Bürgermeisterwahl anzutreten und wählten anschließend Karlheinz Meyer einstimmig zu ihrem Kandidaten, der vorab seine wesentlichen Ziele und Themen vorstellte. “Mit Karlheinz Meyer haben wir einen erfahrenen Kommunalpolitiker, der Dormagen sowie seine Einwohnerinnen und Einwohner genau kennt, gewinnen können. Nicht nur durch seine langjährige Erfahrung als Fraktionsvorsitzender der FDP-Stadtratsfraktion bringt er alle Voraussetzungen mit, die für dieses Amt erforderlich sind”, freut sich Dirk Rosellen, Stadtverbandsvorsitzender der FDP Dormagen, über die Wahl. Meyer wurde gleichzeitig auch zum Spitzenkandidaten der Liberalen für die Ratswahl gewählt und führt damit die Reserveliste der FDP an. Dort folgen auf Platz 2 und 3 Gerd Sräga und Torsten Günzel, die neben Meyer aktuell bereits die FDP im Dormagener Stadtrat vertreten. Mit dem stellvertretenden Stadtverbandsvorsitzenden Hans-Georg Döring, dem Vorsitzenden der Jungen Liberalen Wayne Powils und der Ansprechpartnerin der Dormagener Liberalen Senioren Monika Degen sowie dem Stadtverbandsvorsitzenden Dirk Rosellen haben die Liberalen die weiteren Kandidaten der Reserveliste auf den Plätzen 4 bis 7 mit großer Mehrheit benannt.

Die weiteren Kandidaten sind: Dr. Hugo Obermann, Ingelore Camaiani, Carina Hogrebe, Gunther Hälbich, Szilvia Kovacs, Christiane Schwedesky, Dominik Nalewaja und Michael Koch.

“Die FDP in Dormagen ist ein starkes Team, was unsere Reserveliste eindrucksvoll widerspiegelt”, berichtet Hans-Georg Döring, stellvertretender Stadtverbandsvorsitzender der Dormagener FDP, stolz. “Die Bewerberinnen und Bewerber in den einzelnen Wahlkreisen werden wir aufgrund der noch erforderlichen Anpassungen einiger Wahlkreise durch den Wahlausschuss der Stadt erst später während unseres ordentlichen Parteitags am 23. April 2020 wählen. Aber auch hier werden wir hervorragende Kandidaten präsentieren können”, ergänzt Dirk Rosellen. Insgesamt war beim Parteitag deutlich zu spüren, dass sich die Mitglieder der FDP auf die Kommunalwahl freuen, eine große Geschlossenheit herrscht und die FDP gut vorbereitet in das Wahljahr gestartet ist.

Beitrag drucken
Anzeigen