v.l.: Barbara Heuser, Vizepräsidentin der Bundespolizei; Uwe Schummer MdB; Stefan Rouenhoff MdB und Andreas Jung, Präsident der Bundespolizei (Foto: Bundespolizei)
Anzeige

Kreis Kleve/Kreis Viersen/Berlin. Einen intensiven Austausch hatte der Kreis Viersener Uwe Schummer MdB mit seinem Bundestagskollegen Stefan Rouenhoff aus dem Kreis Kleve in Sankt Augustin mit dem neuem Präsidenten der Bundespolizei, Andreas Jung. In einer Reihe von Gesprächen haben sich die niederrheinischen Parlamentarier mit dem Schutz der Westgrenze und der stärkeren Zusammenarbeit zwischen Sicherheitsorganen in Benelux und NRW beschäftigt.

Gute Botschaften nach dem Gespräch in Sankt Augustin sind, dass sich der Stellenaufbau bei der Bundespolizei verbessert. Der Bund finanziert zusätzlich 9.000 Planstellen. Es sind ausreichend qualifizierte Bewerber vorhanden. Auch der grenzüberschreitende Datenaustausch und die Kooperation haben sich weiter verbessert. „Wer Europa will, der muss auch Sicherheit schaffen. Hierfür ist die Zusammenarbeit der Sicherheitsorgane das Gebot der Stunde. Wir brauchen eine Sicherheitspartnerschaft“, unterstreicht Uwe Schummer.

Beitrag drucken
Anzeigen