Hornist Grigory Yakubovich zeigt sein Instrument (Foto: privat)
Anzeigen

Mülheim. Diverse Theaterbesuche bei den Mülheimer KinderStücken und ZwischenStücken hatten bereits zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Saarn begeistert. So lag es für die Schulleiterin Dr. Claudia Büllesbach und den Vorsitzenden der Musikfachschaft Stefan Glagovsek-Adam nahe, die Zusammenarbeit mit dem Theater- und Konzertbüro auf die klassische Musik auszuweiten:

Zweimal besuchte die Schule im Rahmen des Musikvermittlungsprogramms „Rhapsody in School“ ein Sinfoniekonzert in der Stadthalle und begrüßte die jungen Solisten später im Unterricht. Die Musiker nutzten die Gelegenheit, den Schülerinnen und Schülern ihre Instrumente vorzustellen, ihnen aus ihrem Repertoire vorzuspielen, Fragen zu beantworten und ihre Leidenschaft für Musik mit ihnen zu teilen.

Die Kombination aus Konzerterlebnis und persönlicher Begegnung überzeugte die Klassen so sehr, dass die Gesamtschule Saarn nun eine dauerhafte Kooperation mit dem Theater- und Konzertbüro eingeht. Dank des außerordentlichen Engagements der Schulleiterin und des Musikfachschaftsvorsitzenden können Schülerinnen, Schüler und ihre Eltern auch in Zukunft hochwertige klassische Konzerte besuchen. Die Konzertbesuche werden im Unterricht intensiv vorbereitet. Außerdem gibt es weiterhin die Chance, den ein oder anderen Musiker persönlich kennenzulernen.

Beitrag drucken
Anzeigen