v.l. Käthe Quinders, CDU-Chef Matthias Broeckmann, Markus Roß, Birgit Weibel, Sonja Laarmanns und Elke Reichertz (Foto: privat)
Anzeigen

Sonsbeck. Die Gründung der privaten Realschule Sonsbeck ist von den Mitgliedern der CDU hervorragend aufgenommen worden. Beim alljährlichen geselligen Mitgliedertreffen, dem Martinsgansessen im November, stand die weiterführende Schule im Mittelpunkt vieler Gespräche. Einer Anregung des Vorsitzenden Matthias Broeckmann folgend, wurde deshalb sehr großzügig für den Förderverein gespendet, so dass am Ende des Abends ein Betrag von mehr als 1.000 EURO zur Verfügung stand.

Bei einem Treffen mit dem Vorstand des Fördervereins überreichte Broeckmann nun einen Scheck an die Vorsitzende Elke Reichertz. Mit dabei waren die Vorstandsmitglieder Käthe Quinders, Birgit Weibel, Sonja Laarmanns und Markus Roß. Broeckmann: „Die CDU Sonsbeck begrüßt die Gründung der Realschule. Wir wollen, dass sie eine hervorragende Alternative zu anderen Schulformen wird. Wir glauben an den Erfolg und bitten deshalb alle betroffenen Eltern, sich zu informieren und ihre Kinder an unserer einzigen weiterführenden Schule anzumelden.“

Beitrag drucken
Anzeigen