Prudence Kinlend im Februar 2020 (Foto: Roland Beyer)
Anzeige

Kamp-Lintfort. Prudence Kinlend, zweikampfstarke Rückraumspielerin vom Bundesligisten Bayer Leverkusen, wird ab sofort wieder für den TuS Lintfort auflaufen. Kinlend hatte bis 2014 für den TuS in der 3. Liga gespielt und war nicht nur die überragende Torjägerin, sondern auch Publikumsliebling. Über den TuS Weibern hatte sie dann den Weg nach Göppingen in die 1. Bundesliga gefunden und gehörte dort in jeder Saison zu den Top-Torjägerinnen. Im Sommer 2019 war sie zu Bayer Leverkusen gewechselt, ihrem Jugendverein.

Nun will sie sich verstärkt um ihre berufliche Karriere kümmern und kann das notwendige Trainingspensum für die 1. Liga nicht mehr schaffen. Daher hatte sie kurzfristig um die Auflösung ihres Bundesligavertrages gebeten. Bayer 04 Leverkusen ist dieser Bitte nachgekommen und ermöglicht so den Wechsel zum jetzigen Zeitpunkt.

„Für uns ist das wie ein Lottogewinn. Dass Prudence noch mal zu uns zurück kommt, hätte ich nie gedacht. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit“, erklärt TuS Trainerin Bettina Grenz-Klein, die Kinlend ja schon aus der Vergangenheit kennt. „Mit Prudence sind wir dann für die Rückrunde noch mal stärker aufgestellt im Angriff und durchschlagskräftiger. Außerdem haben wir damit auch den ersten Zugang für die kommende Saison, denn sie hat bis 2021 unterschrieben“, freut sich Grenz-Klein auf ihre neue, alte Spielerin.

Beitrag drucken
Anzeigen