Dormagener Hoffnung bei den Junioren: Stefan Friedheim mit Trainer Dan Costache (Foto: TSV Bayer Dormagen)
Anzeigen

Dormagen. Vom 22. Februar bis zum 2. März werden sich die besten Kadetten und Junioren bei den Europameisterschaften im kroatischen Porec messen. Mit dabei sind auch sechs Fechter des TSV Bayer Dormagen, die der Deutsche Fechter-Bund nominiert hat.

Die Nachwuchstalente des TSV Bayer Dormagen sind in allen Säbel-Mannschaften der deutschen Delegation vertreten.

Bei den Junioren ruhen die Hoffnungen bei den Herren auf Stefan Friedheim und Leon Schlaffer, die sich zuletzt beim Weltcup in Plovdiv in guter Form präsentierten. Friedheim wurde Zweiter und will auch in Porec angreifen.

Bei den Damen gehen mit Lisa Rütgers und Laura Ziob ebenfalls gleich zwei Dormagenerinnen an den Start. Mit Dan Costache (Herrensäbel) und Pierre Guichot (Damensäbel) kommen auch die Trainer für Porec aus dem Trainerstab des TSV Bayer Dormagen.

Bei den Kadetten wurden Valentin Meka und Sina Neumann in die Delegation des Deutschen Fechter-Bundes berufen. Als Trainer wird bei den Herren mit Imre Bujdoso ein weiterer Dormagener an der Planche stehen.

„Für alle Fechterinnen und Fechter gilt, dass das Erreichen des Achtelfinals ein schöner Erfolg wäre. Die EM ist natürlich eines der Highlights im Jahr und die Motivation entsprechend hoch. Und wer weiß? Vielleicht erleben wir auch eine faustdicke Überraschung“, freut sich Olaf Kawald, Sportlicher Leiter Fechten beim TSV Bayer Dormagen, auf den Wettbewerb.

Beitrag drucken
Anzeigen