Kaleidoskop (Foto: privat)
Anzeigen

Viersen. Der Jazz Circle Viersen e.V. veranstaltet im ersten Halbjahr 2020 folgende Konzerte:

Masha Bijlsma Quintet

Masha Bijlsma, Gesang
Martin Sasse, Piano
Ruud Ouwehand, Bass
Dries Bijlsma, Schlagzeug
Bart van Lier, Posaune, Basstrompete

Mit Masha Bijlsma präsentiert sich eine große Jazz-Sängerin Europas. Ihre Stärke ist ihre Wandlungsfähigkeit in Stil und Ausdruck. Ganz gleich, ob sie großes Chanson-Gefühl entwickelt oder Pop Songs mit Jazz-Gefühlen veredelt. Mit ihrem Reichtum an Klangfarben und außergewöhnlichem Tonumfang kann sie das Publikum fesseln. Jazzstandards und Eigenkompositionen haucht sie bluesige Farbe und üppige Sinnlichkeit ein.

Freitag, 13.3.2020     Masha Bijlsma Quintett                         im Weberhaus in Viersen-Süchteln.  Beginn  20.00 Uhr 

 

Lori Lorenzen – Coacón Quartett

Lori Lorenzen, Gitarre
Wolfgang Wallner, Gitarre
Peter Cudek, Kontrabass
Roman Seehon, Schlagzeug

„Mich hat in meinem Leben immer der Jazz mit seiner Offenheit und Spontanität und der Flamenco mit seiner Lebendigkeit und seinem einzigartigen Klang begeistert.“ (Lorenzen) Im Konzert erklingen temperamentvolle Kompositionen aus den Farben des Flamencos in Verbindung mit modernen Jazz-Elementen, die von Landschaften, Begegnungen, Sehnsucht und Leidenschaft erzählen. Voller Ideen, mal meditativ, mal mutig eruptiv erleben die Zuhörer Musik „von Herz zu Herz“.

Freitag, 24.4.2020     Lori Lorenzen – Coracón Quartett         im Weberhaus in Viersen-Süchteln.  Beginn  20.00 Uhr

 

Marius Preda Trio

Marius Preda, Cimbalon, Akkordeon
Joris Teepe, Bass
Owen Hart Jr., Schlagzeug

Marius Preda und seine Musik sind etwas Besonderes. Sdeine Absicht ist es, das Cimbalon im Jazz vorzustellen. Die Musik und das Spiel lassen eine unglaubliche Energie und Virtuosität erleben, mit der Preda das Instrument spielt. Darüber hinaus fügt er mit seinem ausgeprägten Sinn für die Jazzsprache Elemente des Latin-Jazz, Salsa, Afro-Cuban, Arabisch, Gypsy-Swing und des Blues hinzu. „Marius Preda ist weltweit der einzige Cimbalist, der sich auf hohem Niveau in der Jazzwelt behauptet.“

Freitag, 15.5.2020     Marrius Preda Trio                                  im Weberhaus in Viersen-Süchteln.  Beginn  20.00 Uhr

 

Kaleidoskop

Christian Hammer, Gitarre
Dimitrij Markitnova, Saxophon
Alex Morsey, Kontrabass, Tuba
Fethi Ak, Percussion

Kaleidoskop verstehen die Musiker als das Changieren musikalischer Spektralfarben. Vier außergewöhnliche Musiker spannen einen weiten, musikalischen Bogen vom modernen Jazz über folkloristische Elemente aus Südosteuropa bis hin zum Orient. Kaleidoskop – ein poetischer Funkenflug der Virtuosität, sehnsuchtsvoll, verheißungsvoll und erfüllend zugleich.

Sonntag, 7.6.2020    Kaleidoskop                                             im Freigeist  in Viersen. Beginn  17.00 Uhr

Beitrag drucken
Anzeigen