Anzeigen

Düsseldorf. Stadt investiert rund 3,9 Millionen Euro in die Erweiterung sowie die Modernisierung des Bestandsgebäudes

Die Erweiterung der Katholischen Grundschule Essener Straße ist fertiggestellt. Oberbürgermeister Thomas Geisel hat am Mittwoch, 26. Februar, gemeinsam mit der Schulgemeinde die Eröffnung nach der Erweiterung und Modernisierung des Bestandsgebäudes gefeiert. Die Landeshauptstadt Düsseldorf investierte in das Bauprojekt rund 3,9 Millionen Euro.

“Mit der Erweiterung und der Modernisierung der Katholischen Grundschule Essener Straße reagiert die Stadt Düsseldorf auf die steigenden Schülerzahlen in Derendorf und Pempelfort. Dass der umfangreiche Umbau während des laufenden Schulbetriebs fertiggestellt werden konnte, zeigt zudem, wie effizient und zielgerichtet die Landeshauptstadt gerade im Schulbau arbeitet. 241 Schülerinnen und Schüler können sich ab sofort auf neue Klassenzimmer freuen”, sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Stadtdirektor und Schuldezernent Burkhard Hintzsche: “Das Beispiel ‘Essener Straße’ zeigt eindrucksvoll, wie eine Schulerweiterung und Modernisierung innerhalb bestehender Gebäudegrundflächen umgesetzt werden kann. Hinzu kommt, dass durch den Bau eines Aufzuges und der Umsetzung eines behinderten gerechten WC erheblich zur Barrierefreiheit des Gebäudes beigetragen wurde.”

Neue Räume und Barrierefreiheit
Durch Aufstockung des Satteldachs des Haupt- und Nebengebäudes wurden neue Flächen für den Schulunterricht geschaffen. So konnten im Dachgeschoss des Hauptgebäudes vier Klassenräume, ein Lehrerarbeitsraum, ein Veranstaltungsraum sowie Lagerflächen eingerichtet werden. Ein durchgängiger zweiter Rettungsweg wurde durch die Erweiterung des Nebentreppenhauses vom dritten Obergeschoss bis in das Dachgeschoss zusätzlich geschaffen. Im dritten Obergeschoss entstanden mit der Anhebung des Dachstuhls und einem anschließenden Neuausbau zwei voneinander getrennte Mehrzweckräume.

Im Zuge des Ausbaus wurden zudem die Verwaltungsräume umgebaut und modernisiert sowie in allen Etagen Toilettenanlagen geschaffen. Durch die Installation eines Aufzuges und den Bau einer behindertengerechten Toilette ist in dem Gebäude die Barrierefreiheit garantiert.

Hintergrund: Katholische Grundschule Essener Straße
Aktuell beheimatet die Katholische Grundschule Essener Straße 241 Schülerinnen und Schüler in zehn Klassen. Nach der umfassenden Erweiterung ist für die kommenden Jahre die durchgängige Dreizügigkeit möglich. Als Medienpass-Schule ist der souveräne und verantwortungsbewusste Umgang mit sozialen und modernen Medien ein Förderschwerpunkt. Viertklässler erhalten in diesem Zusammenhang einen Medienpass, in dem den Kindern die erreichten Medienkompetenzen bescheinigt werden. Auch nachhaltiges und soziales Handeln ist ein Baustein des pädagogischen Konzeptes der Schule.

Oberbürgermeister Thomas Geisel eröffnete zusammen mit Florian Dirszus, stellvertretender Amtsleiter Schulverwaltungsamt, und Schulleiterin Natascha Dörner die neuen Räume der Katholischen Grundschule Essener Straße (Foto: © Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer)
Beitrag drucken
Anzeigen