v.l.) Rainer Weber, Bürgermeister von Uedem, Berthold Engels, Pfarrer in Uedem, Rainer Borsch, Karl Döring, Vorstände der Caritas und Markus Coenen, von der Coenen Projekt GmbH, setzen die Zeitkapsel in den Grundstein (Foto: Caritasverband Geldern-Kevelaer e.V)
Anzeigen

Uedem. „Auf dich kann ich bauen“, unter dieses Motto stellte Pfarrer Berthold Engels die Grundsteinlegung der Tagespflege des Caritasverbandes Geldern-Kevelaer e.V. in Uedem. Neben Vertretern der Caritas nahmen auch Investor Markus Coenen von der Coenen Projekt GmbH und der Bürgermeister von Uedem  Rainer Weber teil. An der Seite der Caritas-Vorstände Karl Döring und Rainer Borsch mauerten sie eine Zeitkapsel in den Grundstein ein.

Markus Coenen baut auf dem Gelände des ehemaligen Altbaus des Laurentius-Hauses drei Gebäude mit barrierearmen Wohnungen. Im Erdgeschoss des ersten Hauses wird die neue Tagespflege der Caritas ihren Platz finden. Die Gebäude stehen in direkter Nachbarschaft zum Laurentius-Haus. Geplant ist, ein Wohnquartier mit Nachbarschaftscafé aufzubauen. Eine Gartenanlage als Mittelpunkt der Häuserkomplexe soll das Konzept abrunden.

Die neue Tagespflege wird eine Versorgungslücke schließen, die es pflegebedürftigen Menschen ermöglicht, deutlich länger in ihrer häuslichen Umgebung zu verbleiben. Täglich von 8 bis 16 Uhr werden eine pflegerische Betreuung und ein abwechslungsreiches Beschäftigungsprogramm für 15 Gäste angeboten. Ein großer Gemeinschaftsraum schafft Platz zum gemeinsamen Essen und gemütlichen Austausch, Ruheräume bieten Rückzugsmöglichkeiten.

Für pflegende Angehörige schafft es ein gutes Gefühl, ihre Großeltern, Eltern oder anderen Familienmitglieder gut aufgehoben zu wissen.

Der Abschluss der Baumaßnahmen ist für 2021 geplant.

Beitrag drucken
Anzeigen