v.l. Dieter Tenhaeff (Amtsleiter Wirtschaftsförderung), Björn Hensen (Geschäftsführer SHR dent concept), Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt und Clarissa Niersmann (Wirtschaftsförderung) (Foto: Jan Bergmann)
Anzeigen

Kamp-Lintfort. Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt und Wirtschaftsförderer Dieter Tenhaeff haben nun die Firma SHR dent concept besucht. Das Unternehmen rüstet Zahnarztpraxen mit medizinischen Geräten aus. Die Dentalausstatter unterstützen Zahnärzte bei Neugründungen und Renovierungen von Zahnarztpraxen mit Produkten aus Skandinavien. Mit im Leistungsumfang ist der komplette Innenausbau bis zur Geräteausstattung und den Verbrauchsmaterialien.

Geschäftsführer Björn Hensen weiß, dass Zahnärzte heute klare Vorstellungen haben, was sie in ihrer Praxis haben wollen. Die Neugründer seien zum größten Teil Männer zwischen 45 und 55 Jahren, die sich noch mal beruflich verändern wollen. Eine Standardpraxis mit 5 Behandlungszimmern koste den Zahnarzt zwischen 400.000-700.000 Euro.

Insgesamt 20 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer arbeiten am Unternehmenssitz im Gewerbegebiet Kamperbruch Nord. Hensen sieht das Gewerbegebiet als „das schönste Gewerbegebiet Kamp-Lintforts“, Laufkundschaft sei dem Unternehmer allerdings nicht so wichtig. Der Hauptteil der Kunden käme aufgrund einer Empfehlung eines bereits betreuten Kunden, dennoch investiere das Unternehmen viel in Werbung.

Seit 2017 ist das Unternehmen auf rund 500 Quadratmetern Büro- und Ausstellungsfläche an der Kruppstraße ansässig.

Beitrag drucken
Anzeigen