(Foto: Siegfried H. Reffgen)
Anzeigen

Duisburg. Seit Januar sind die Duisburger Superheldinnen jedes Wochenende auf den verschiedensten Karnevals-Veranstaltungen unterwegs – auch jetzt nach Aschermittwoch ist keine Pause in Sicht, denn die Showtanzformation Calypso startet wieder in die Turnier-Saison.

Am letzten Februar-Wochenende machte sich das Duisburger Team auf den Weg nach Koblenz, um an dem Showtanzfestival der NCW-Showtanzgruppe teilzunehmen. „Wir sind im letzten Jahr durch Zufall auf das Festival gestoßen und uns hat es so gut gefallen, dass sofort klar war, dass wir in diesem Jahr wieder dort hinfahren“, so Trainerin Rita Küppers. Die Calypso-Superheroes wurden wie im letzten Jahr mit offenen Armen empfangen, man freute sich darüber befreundete Tanzgruppen wieder zutreffen und sich über den gemeinsamen Sport auszutauschen.

Sarah Schaffer, Choreografin der Gruppe, bringt es auf den Punkt: „Die Stimmung unter den Teilnehmern und Gästen ist großartig, man unterstützt sich gegenseitig und freut sich für die anderen“ – so auch bei der Siegerehrung am späten Abend. Trotz Musikausfall während der Darbietung und folgendem Neustart konnte sich das Duisburger Team gegen ein sehr starkes Teilnehmerfeld durchsetzen und sich gemeinsam mit der Showtanzgruppe Passion aus Ransbach-Baumbach über den ersten Platz freuen.

Gegen Corona sind auch Superhelden machtlos

Nach drei Jahren ohne Meisterschaften sollte es für den mehrfachen NRW-, Deutschen- und Europameister am 7. März nach Lindlar zum ersten Qualifikationsturnier des IIG gehen. Leider mussten sich Verband und Ausrichter gegen die Austragung entscheiden. „Aufgrund gegebenen Anlasses bzgl. des Coronavirus haben wir uns (…) dazu entschiedenen unser Turnier abzusagen“, so Tanja Pisano vom TSC Lindlar e.V.

Das Duisburger Team trainiert weiter, hofft auf eine positive Wendung im Fall Corona und bereitet sich auf ihr geliebtes Heimspiel „Duisburger Tanztage“ am 15. März in der Rheinhausenhalle vor.

Beitrag drucken
Anzeigen