Die ehrenamtlichen Verkehrshelfer in Venn freuen sich über die Mützen, die sie von Dekra und Verkehrswacht MG bekommen haben. Im Bild von links nach rechts: Polizist Kalle Ditges, Anna DeBona Schülerlotsin, Claudia Seerden Koordinatorin der Verkehrshelfer, Nils Plücken Schülerlotse, Claus Döbber von der Dekra und Oliver Maubach von der Verkehrswacht Mönchengladbach (Foto: © Stadt MG)
Anzeige

Mönchengladbach. Rund 40 Schülerverkehrshelfer und rund 250 erwachsene Verkehrshelferinnen und –helfer setzen sich an jedem Schultag dafür, dass Kinder in Mönchengladbach sicher zur Schule kommen. Mit Kelle und Weste stehen sie vor den Schulen und regeln den Verkehr an Fußgängerüberwegen.

Jetzt sind sie noch besser erkennbar und vor Wind und Wetter geschützt: Denn die DEKRA hat in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Mönchengladbach 500 warme und leuchtend gelbe Mützen für die Ehrenamtler gestiftet, die von der Verkehrssicherheitsberatern der Mönchengladbacher Polizei an den Schulen verteilt werden.

Am Montag (9. März) haben Kalle Ditges von der Polizei, Claus Döbber, Niederlassungsleiter der DEKRA Mönchengladbach, und Oliver Maubach, Vorsitzender der Verkehrswacht Mönchengladbach, die Mützen an die „Schülerlotsen“ der Grundschule Venn verteilt, die an der Kreuzung Stationsweg / Höfgenweg ihren Dienst am Zebrastreifen verrichten.

Beitrag drucken
Anzeigen