Leichte Rauchentwicklung während der Löschmaßnahmen (Foto: Feuerwehr)
Anzeigen

Mülheim. Um 20:00 Uhr wurde der Leiststelle der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr ein Küchenbrand an der Seilerstraße gemeldet. Die Löschzüge der beiden Feuerwachen, der Führungsdienst und der Rettungsdienst trafen nach wenigen Minuten an der Einsatzstelle ein. Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatten Ihre Wohnungen vor Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen und sich in Sicherheit gebracht.

Beim Öffnen der Eingangstür drang bereits dichter Rauch aus der betroffenen Wohnung. Aus bisher ungeklärter Ursache ist es zu einem Brand im Küchenbereich gekommen. Der Brand konnte durch einen vorgehenden Trupp im Innenangriff schnell unter Kontrolle gebracht werden. Parallel zur Brandbekämpfung wurden Lüftungsmaßnahmen eingeleitet und der Treppenraum kontrolliert.

Nach ungefähr 75 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Während des Einsatzes war die Seilerstraße voll gesperrt. Zur Brandursachenermittlung wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen