Anzeigen

Essen. Kooperation mit TIER Mobility gestartet

Ziel der Ruhrbahn ist es, möglichst viele Bürger zum Umstieg auf den ÖPNV zu motivieren. Häufig ist es jedoch die letzte Meile, die Menschen davon abhält, auf Bus und Bahn umzusteigen und das Auto stehen zu lassen Aus diesem Grund startet die Ruhrbahn jetzt eine Kooperation mit TIER Mobility.

Kernstück der Partnerschaft ist die Integration in die Ruhrbahn App ZÄPP, mit der Kunden nun auch Fahrten mit den TIER E-Scootern bequem buchen können. „Für uns als Mobilitätsdienstleister sind die E-Scooter eine weitere gute Ergänzung unseres Mobilitätsangebotes, vor allem für die sogenannte letzte Meile. Die Kooperation ist ganz im Interesse unserer Kunden, denn die E-Scooter sind in der Stadt beliebt. Für uns ist es ein weiterer logischer Schritt in die richtige Richtung“, erklärt Ruhrbahn-Geschäftsführer Michael Feller. Die gesamte TIER-Flotte in Essen wird im Rahmen eines Co-Brandings auch mit dem Markenlogo der Ruhrbahn versehen, um die Kooperation sichtbar zu machen. Die TIER E-Scooter bieten Dank regelmäßiger Wartung durch geschulte Mitarbeiter maximale Sicherheit und großes Fahrvergnügen. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h dürfen sie auf Radwegen oder – sofern nicht vorhanden – auf der Straße gefahren werden.

Philipp Reinckens, Geschäftsführer Deutschland von TIER Mobility: “Wir freuen uns sehr, mit der Ruhrbahn einen weiteren hochkarätigen Verkehrsbetrieb für unser Konzept einer komplementären Mobilität überzeugen zu können, mit dem Kunden nahtlos vom öffentlichen Nahverkehr auf TIER-Scooter umsteigen können, um die letzte Meile bequem und emissionsfrei zurückzulegen.”

Ab heute ist das Angebot in der Rurhbahn App ZÄPP integriert. Die Nutzer können sich dort den Standort sowie den Ladezustand der Roller anzeigen lassen. Für die Buchung werden sie dann direkt zur TIER-App weitergeleitet. Für die Ausleihe werden 1 € Aktivierungsgebühr fällig und 15 Cent pro genutzte Minute. Gezahlt werden kann bequem mit Paypal oder Kreditkarte. Zum Start der Kooperation gibt es für Ruhrbahn Abo-Kunden und für registrierte ZÄPP-Nutzer zwei kostenfreie Fahrten à 15 Minuten. Die entsprechenden Gutscheincodes werden in der ZÄPP und im Internet bereitgestellt.

Nach der Fahrt kann der Roller dank des Free Floating Systems flexibel an geeigneten Stellen im Betriebsgebiet geparkt werden. Das Gebiet in Essen beinhaltet derzeit den zentralen Kernstadtbereich und die angrenzenden Stadtteile. Zur Erprobung des Angebotes wird jetzt zusätzlich der Bereich des Gewerbegebietes Alexanderpark zum Bediengebiet. Zur Erprobung der Nutzung der sogenannten ersten und letzten Meile soll zukünftig auch ein Bediengebiet an einer Endhaltestelle der U-Bahn eingerichtet werden.

TIER Mobility stellt Nachhaltigkeit und Sicherheit in den Mittelpunkt. Jede Fahrt mit TIER E-Scootern ist klimaneutral. TIER E-Scooter haben die längste Lebensdauer am Markt und sind mit drei Bremsen und doppelter Federung besonders sicher und komfortabel. Fahrten mit TIER E-Scootern sind durch eine Haftpflichtversicherung abgesichert.

Weitere Informationen auf tier.ruhrbahn.de und www.tier.app.

Start der Kooperation mit TIER (v.r.n.l.): Michael Feller (GF Ruhrbahn), Jan Halberstadt (Regional-Manager West, TIER) und Matthias Kwasnitza (City-Manager Ruhrgebiet, TIER) (Foto: Ruhrbahn)
Beitrag drucken
Anzeigen