Neu gewählte/bestätigte Mitglieder, v. l.: Bernd Quadflieg, Jennifer Bruckmann-Püskens, Jörg Bekkering, Vanessa Matuszczak, Roland Beyer, Gerd Bernhardt und Dominik Neubert. (Nicht im Bild, Jörg Sawatzki, Sebastian Schmiedchen und Gerd Gellings) (Foto: Rolf Fenger)
Anzeigen

Kamp-Lintfort. Jahreshauptversammlung ADAC Motorclub Kamp-Lintfort 2020

Trotz der allgegenwärtigen Debatten zur „Gesundheitslage der Nation“ konnte der 1. Vorsitzende Gerd Bernhardt zur Jahreshauptversammlung am 6. März 2020, 19.30 Uhr in der Gaststätte “Villa Vigna” dennoch 33 Mitglieder begrüßen.

In einem Rückblick auf das Sportjahr 2019 hob Bernhardt die besonderen personellen und finanziellen Herausforderungen hervor, die die Umbauarbeiten an der Motocrossbahn an den Verein stellten. Diese wurden notwendig, um die neuen Sicherheitsauflagen des DMSB für das Motocross am 1. Mai zu erfüllen. Zudem musste bei den Erdarbeiten das Naturschutz-Konzept, das der Vorstand in Zusammenarbeit mit der Unteren Landschaftsbehörde erarbeitet hatte, umgesetzt werden.

Zufrieden blickte der Clubchef auf die Sportereignisse 2019 zurück. Das kurzweilige Spektakel “Moonlight-Freestyleshow” am späten Abend vor dem Rennen und auch das Rennen am 1. Mai hatten wieder eine gute Resonanz und lockten über 4000 Zuschauer an den Eyller-Berg-Kurs. Optimal lief es beim zweitägigen “Open Track” im vergangenen Herbst mit dem Wetter und die Trainingsfahrt fand abermals regen Zuspruch bei den Aktiven. Bernhardt bedankte sich bei den Vorstandskollegen und allen Mitgliedern für viele Stunden ehrenamtlichen und erfolgreichen Einsatz, die Veranstaltungen in dieser Größe erst möglich machen. Einen besonderen Dank sprach er noch an die vier Sportkommissare aus, die den Motorclub durch ihre Einsätze bei anderen Rennen nach außen repräsentieren. Um ihre Aufgabe angemessen erfüllen zu können, nehmen Stephan Lohmann, Ralf Janßen, Jörg Bekkering und Frank Lingen regelmäßig an den DMSB-Schulungen für Rennleiter/Sportkommissare teil. In diesem Jahr waren sie zu Gast in Teutschenthal (Sachsen-Anhalt), dem Austragungsort des Deutschen Motocross Grand Prix.

Jörg Kamps setzte, in Vertretung für den erkrankten Geschäftsführer Jörg Sawatzki, die Rückschau mit der Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung fort.

In Vertretung des ebenfalls verhinderten Sportleiters Stephan Lohmann verlas Jörg Berkkering der Bericht über die sportlichen Ereignisse der letztjährigen Events und gab mit Blick auf das kommende Motocross am 1. Mai nochmals das geplante Sportprogramm bekannt. Nach zweijähriger Abstinenz kehrt die Deutsche Meisterschaft der Quadfahrer an den Niederrhein zurück. Der Europa offene Wettbewerb wird das sportliche Highlight sein.

70 Jahre Motorclub sind auch ein Anlass für nostalgischem Rückblick. Mit dem Vintage-Cross der Seitenwagen sollen die „guten alten Zeiten“ der 70er und 80er Jahre für ein paar Stunden wieder aufleben.

Nicht fehlen dürfen die Fahrer der Soloklasse, die im ADAC NRW-MX-CUP um die Motocross-Krone in NRW kämpfen. Aber auch die eigenen aktiven Motorsportler des Clubs und der Region werden in der Gästeklasse des ADAC Nordrhein MX-Cup eine Startmöglichkeit erhalten.

Die 19. Auflage der spektakulären Freestyleshow am Vorabend und der Mittagspause des Motocross am 1. Mai ist Dank des fortgesetzten Sponsorings von Martin Ziegler von UFP Kamp-Lintfort und der Unterstützung der Firma Powermoon (Jürgen Nölle) aus Rheinberg gesichert.

Zum Stand der finanziellen Dinge und der Mitgliederentwicklung verlas Schatzmeisterin Vanessa Matuszczak ihren Rechenschaftsbericht. Dazu gab es noch weitere Zahlen: 121 Mitglieder, davon neun Damen sowie die beiden Ehrenmitglieder Heinz Teborg und Martin Ziegler.

Jennifer Bruckmann-Püskens trug das Ergebnis der obligatorischen Kassenprüfung vor und attestierte die ordnungsgemäße und übersichtliche Verbuchung der Unterlagen. Dem alten Vorstand wurde daraufhin einstimmig Entlastung erteilt.

Turnusgemäß stand nur ein Teil der Posten zur Abstimmung an: Der 1. Vorsitzender Gerd Bernhardt, Geschäftsführer Jörg Sawatzki, Schatzmeisterin Vanessa Matuszczak, die Beisitzer Jörg Bekkering, Gerd Gellings, Sebastian Schmiedchen und Stefan Büschken sowie Pressewart Roland Beyer.

Stefan Büschken stellte sich nicht zur Wiederwahl. Die übrigen Kandidaten wurden für die kommenden zwei Jahre ohne Gegenstimmen in ihren Ämtern bestätigt. Für den freigewordenen Beisitzerposten wurde Dominik Neubert nominiert und von der Versammlung einmütig gewählt. Somit besitzt der Vorstand neben Jugendwart Marcel Mölders ein weiteres Mitglied aus dem Kreis der jungen Motocrosser.

Als Kassenprüfer wurden Jennifer Bruckmann-Püskens und Bernd Quadflieg für das neue Geschäftsjahr ein weiteres Mal von den Mitgliedern bestätigt.

Unter dem Punkt Verschiedenes gab Gerd Bernhardt den geplanten Termin für das Open Track bekannt: 10./11. Oktober 2020. Desweiteren stellte der Vorsitzende (der bis zum vergangen Jahr noch selbst mit dem Gespann in im Deutschen Motocross Pokal aktiv war) fest, dass unter den Mitgliedern 45 Aktive sind, von denen 21 Fahrer in den verschieden Meisterschaften bei den Amateuren unterwegs sind. Zudem gibt es Aktivitäten bei Rallyes, beim German Cross Country und ggf. beim DMSB und in Holland beim KNMV oder bei Mofarennen. Er wünschte allen Akteuren viel Erfolg und ein unfallfreie Saison.

 

Info

DMSB: Der Deutsche Motor Sport Bund e. V. ist ein Dachverband für den Motorsport in Deutschland. Träger des Vereins sind ADAC, AvD und DMV. Der DMSB ist Mitglied im DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) und international u.a. in der FIM Europe.

KNMV: Die „Koninklijke Nederlandse Motorrijders Vereniging“ ist das niederländische Gegenstück zum DMSB

 

Der neue Vorstand ist mit folgenden Personen besetzt:

  • 1. Vorsitzender Gerd Bernhardt (1)
  • Stellv. Vorsitzender Jörg Kamps
  • Geschäftsführer Jörg Sawatzki (1)
  • Sportleiter Stephan Lohmann
  • Schatzmeisterin Vanessa Matuszczak (1)
  • Beisitzer

– Kay Hellwig
– Bernd Quadflieg
– Gerd Gellings (1)
– Sebastian Schmiedchen (1)
– Jörn Karolak
– Jörg Bekkering (1)
– Dominik Neubert (2)
– Ulrich Gilsing
– Jugendwart Marcel Mölders
– Pressewart Roland Beyer (1)

 

(1) im Amt bestätigt

(2) neu gewählt

Beitrag drucken
Anzeigen