(Fotos: Polizei)
Anzeigen

Oberhausen. Kurz vor Mitternacht beobachteten gestern (10.3.) zwei Zeugen einen Vandalen auf der Liebknechtstraße. Sie waren mit ihrem Hund Gassi gegangen, als sie plötzlich ein “Kratzgeräusch” hörten. Im selben Moment bemerkten sie einen Mann, der mit einem Gegenstand geparkte Autos zerkratzte und dabei seelenruhig in Richtung Falkensteinstraße ging.

Die couragierten Zeugen reagierten genau richtig und sprachen den Täter nicht an. Ein Zeuge informierte sofort per Notruf 110 die Polizei, während der andere Zeuge den Verdächtigen aus sicherer Entfernung beobachtete. Er folgte dem Täter bis zur Falkensteinstraße, wo sich dann seine Spur verloren hatte.

Mehrere Streifenwagenbesatzungen waren schnell am Tatort und fahndeten nach dem Vandalen, der zwischen der Liebknechtstraße 18 und der Seilerstraße / Virchowstraße die Beifahrerseite an insgesamt dreizehn Autos zerkratzt hatte.

Die Ermittler vom KK22 suchen jetzt nach Hinweisen auf die Identität oder den Aufenthaltsort des Täters.

Der Gesuchte war etwa 170cm groß, ca. 30-35 Jahre alt und hatte eine schmale Statur. Er war bekleidet mit einer braunen Jacke und einer Kapuze und trug eine Plastiktüte mit sich.

Hinweise nimmt das KK 22 telefonisch (0208 8260) oder als Email (Poststelle.Oberhausen@polizei.nrw.de) entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen