CDU-Bürgermeisterkandidat Jan Baumann (Mitte), mit dem Mitglied der Unternehmensgeschäftsleitung Joachim Böhmer (rechts) und dem CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Stefan Rouenhoff (Foto: CDU Stadtverband Goch)
Anzeigen

Goch. Der Bürgermeisterkandidat der Gocher CDU, Jan Baumann, setzte jetzt seine Unternehmensbesuche in der Weberstadt fort. Gemeinsam mit dem CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Stefan Rouenhoff besuchte er nun die deutschlandweit bekannte Derbystar Sportartikelfabrik GmbH im Gewerbegebiet Nord, deren Schwerpunkte die Produktion und Vermarktung von Bällen jeglicher Art sind. Im Gespräch mit Joachim Böhmer, Mitglied der Unternehmensgeschäftsleitung, tauschten sich die beiden Politiker über die Sportartikelbranche, das Marketing und den Unternehmensstandort aus.

Böhmer, der mittlerweile seit über 30 Jahren der Geschäftsleitung angehört, zeigte sich sichtlich stolz über die Entwicklung des Unternehmens in den letzten Jahren: “Wir haben 2017 den Zuschlag für die Bundesliga erhalten und statten seit der Saison 2018/19 die Bundesliga und 2. Bundesliga mit Fußbällen aus. Das ist ein sehr großer Erfolg für uns.” Bei einem Rundgang informierte Böhmer die Besucher über den Standort. Das Lager, welches sich direkt an der Geschäftsstelle in der Feldstraße befindet, habe man vor zwei Jahren erweitert, um allen infrastrukturellen Herausforderungen gerecht zu werden und um weiterhin kurze Lieferzeiten einhalten zu können. Von Goch liefere man nun Fuß- und Handbälle, Torwarthandschuhe, Teamwear sowie Zubehör in die ganze Republik und exportiere zudem auch nach Österreich, in die Niederlande und sogar nach Kanada und Japan.

Baumann lobte das Jahrzehnte lange Engagement von Derbystar in Goch: “Jeder, der die Sportschau guckt, kennt den Gocher Bundesliga-Ball. Die herausragende Qualität schätzen Fußballprofis und Freizeitsportler gleichermaßen. Derbystar stellt die besten Fußbälle Deutschlands her. Hierauf kann Goch stolz sein. Derbystar und Goch gehören eng zusammen. Und das sollte auch in den nächsten Jahrzehnten so bleiben.” Der CDU-Bürgermeisterkandidat begrüßte in diesem Zusammenhang auch, dass Derbystar Ausbildungsbetrieb ist und jungen Menschen in der Stadt eine attraktive berufliche Perspektive gebe.

Die Derbystar Sportartikelfabrik GmbH wurde 1968 in Goch gegründet. Joachim Böhmer und Andreas Filipovic sind die Mitglieder der Geschäftsleitung. Das Unternehmen verzeichnete im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 18 Millionen Euro und beschäftigt derzeit etwa 50 Mitarbeiter. Derbystar ist seit einigen Jahren ein Tochterunternehmen des Sportausrüsters, Select Sport A/S’ mit Sitz in Kopenhagen/Dänemark.

Beitrag drucken
Anzeigen