Die Sparkassenfiliale Stammhaus (Foto: Sparkasse Essen)
Anzeigen

Essen. Die Sparkassenfiliale Stammhaus an der Menzelstr. 28 hat heute morgen lediglich ihren Selbstbedienungsbereich im Foyer der Filiale öffnen können. Die Filiale selbst bleibt vorübergehend geschlossen, um den Gesundheitsschutz der Kunden und Mitarbeitenden zu gewährleisten. Ähnlich wurde gestern schon die Filiale Borbeck an der Rudolf-Heinrich-Str. 23 bis auf den SB-Bereich vorübergehend geschlossen. Hintergrund sind zwei Corona-Fälle, auf die die Sparkasse in Absprache mit allen zuständigen Stellen reagieren muss. Die Kunden können auf die benachbarten Filialen Gemarkenplatz (Gemarkenstr. 35) und Essen West (Frohnhauser Str. 152) sowie im Raum Borbeck auf die Filialen Dellwig, Bergeborbeck sowie Fliegenbusch ausweichen oder sich telefonisch an die Mediale Filiale der Sparkasse Essen wenden: Tel. 103-5000.

Trotzdem werden die Sparkassen in Essen und über die Stadtgrenzen hinaus eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Finanzdienstleistungen sicherstellen. Die Bargeldversorgung und die Funktionsfähigkeit der Zahlungssysteme bleiben gewährleistet.

Die Sparkassen empfehlen bundesweit für tägliche Zahlungsvorgänge verstärkt das kontaktlose Bezahlen mit der SparkassenCard, mit einer Kreditkarte oder mittels Smartphone zu nutzen. Kontaktlose Kartenzahlungen sind bis 25 € ohne PIN-Eingabe möglich, mobile Zahlungen mit Hilfe des Fingerabdrucks bzw. der Gesichtserkennung am eigenen Smartphone – und damit unter besonders hygienischen Bedingungen machbar.

Beitrag drucken
Anzeigen