v.l. Paul Süßer und Otto Laakmann (Foto: © FBM)
Anzeigen

Moers. Aufgrund der besonderen Gefährdungslage und Umsetzung der Maßnahmen zur Eindämmung von Covid 19 hat die Freie Bürgerliste Moers (FBM) ihre für kommenden Montag, 23. März vorgesehene Öffentliche Fraktionssitzung abgesagt. Des Weiteren können die Freien Bürgerinnen und Bürger zunächst die für die Teilnahme an der Kommunalwahl am 13. September erforderlichen Auflagen nicht fristgerecht erfüllen. Die aktuelle Verschiebung von mindestens fünf Wochen durch die Pandemie, verhindert die Gründung einer Wählervereinigung und die Erstellung der Reserve- und Wahlkreislisten. Durch die Einschränkung von Sozialkontakten können die erforderlichen Unterstützungsunterschriften nicht gesammelt werden.

Daher wenden sich die beiden Ratsmitglieder der FBM, Paul Süßer und Otto Laakmann, in einem Brief an den Ministerpräsidenten Armin Laschet, den Innenminister Herbert Reul und den Moerser Bürgermeister Christoph Fleischhauer. Darin bitten Sie um das genauso ein- und umsichtige Handeln bezüglich der Kommunalwahl wie bei der jetzigen Corona-Krise. „Aus Gründen der besonderen Lage und Gleichberechtigung bitten wir Sie um wohlwollende Prüfung der Verschiebung des Wahltermins um allen Bewerbern, Parteien und Wählervereinigungen die gleichen Bedingungen und Chancen für eine gerechte Wahl zu ermöglichen“, wünschen Süßer und Laakmann.

Beitrag drucken
Anzeigen