Das chinesische Unternehmen SANY mit Sitz in Bedburg übergab Mund-Nase-Masken an die Feuerwehr Essen. v. l. n. r. : Haijun Deng, Managing Director at SANY Europe GmbH, Frank Heisterkamp, Dietmar Reimer und Martin Knötgen vom Rettungssdienstmanagement der Feuerwehr Essen, und Dr. Qiang Fu, General Manager Greater China (Foto: Mike Filzen, Feuerwehr Essen)
Anzeigen

Essen. Die Stadt Essen ist bereits seit Jahren in partnerschaftlichem Austausch mit der chinesischen Partnerstadt Changzhou. Über die Landesförderungsgesellschaft NRW.INVEST GmbH konnte am Montag (23.3.) eine größere Lieferung von Mund-Nase-Masken durch das chinesische Unternehmen SANY mit Sitz in Bedburg an die Feuerwehr Essen übergeben werden. Die Schutzmasken sind TÜV geprüft und zertifiziert und sind eine Spende des Unternehmens, um bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie zu unterstützen.

Die insgesamt 20.000 Schutzmasken werden nun an ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen in Essen verteilt. Hier werden Menschen mit einem hohen Risikopotenzial versorgt und betreut. Zum Schutz dieser Patientinnen und Patienten werden die Pflegedienste nun mit dem gespendeten Material ausgestattet.

Beitrag drucken
Anzeigen