(Foto: privat)

Duisburg. Im vergangenen Jahr musste noch improvisiert werden. Ab 2020 kann an der Impelmann-Kreuzung ein stattlicher Weihnachtsbaum die Herzen erfreuen, die Idee dazu kam von BI Cölve-Sprecherin Doris Goebel.

Dafür sorgten jetzt die Wirtschaftsbetriebe, die auf der Grünfläche Lange/Trompeter Straße eine stabile Aufnahmehülse in den Boden brachten. Die professionelle Hilfe macht Sinn, liegen hier doch Leitungen im Boden, die nicht beschädigt werden durften. Die Hülse hat einen Durchmesser von gut 20 cm, sodass auch ein stattlicher Vertreter mit einem Fußumfang von 60, 70 cm sicher aufgestellt werden kann. Ein dickes Dankeschön an das Bezirksrathaus und die WBD!

Beitrag drucken
Anzeigen