(Foto: privat)
Anzeige

Xanten. Der von der Lüttinger Landjugend spontan im Zusammenhang mit der „Coronakrise“ initiierte kostenlose Einkaufsservice für ältere, gehandicapte alleinstehende Menschen erhielt jetzt „saubere“ Unterstützung durch die Stadt Xanten und deren Kooperationspartner innogy.

Beide stellen den engagierten Jugendlichen kostenlos für die nächsten Wochen ein umweltfreundliches E Auto zur Verfügung, welches die Landjugend für ihre Einkaufs- und Lieferfahrten nutzen kann.

„Ich freue mich, dass innogy diese Idee, den Lüttinger Einkaufsservice mit einem Fahrzeug aus unserem gemeinsamen E Carsharing Angebot zu unterstützen, so schnell und unkompliziert umgesetzt hat“, lobt Xantens Bürgermeister Thomas Görtz den Energieversorger. Normalerweise ist der E Smart als Carsharing Auto für Xantens Bürger und Gäste im Einsatz, nun kurvt die Lüttinger Landjugend mit diesem leisen und sauberen „Einkaufswagen“ zum Einkaufen und Ausliefern von Lebensmitteln durch Xanten.

Besonders beeindruckt zeigte sich Görtz von der Unterstützung der Xantener Tafel durch die Landjugend, auch hier packen die engagierten Jungs und Mädels bei der Ausgabe und auch Verteilung der Lebensmittel an Bedürftige fleißig mit an.

„So geht Zusammenhalt in schwierigen Zeiten, ich bin froh und glücklich, dass wir in unserer Stadt so hilfsbereite, gerade junge Menschen haben. Darauf kann Xanten stolz sein und so etwas muss unterstützt werden“, zeigte sich der Bürgermeister beeindruckt.

Das Serviceangebot der Landjugend beschränkt sich übrigens nicht nur auf den Bereich Lüttingen und kann kostenlos über die beiden Mobilnummern 0157/32489435 oder 0157/55972697 bestellt werden.

Beitrag drucken
Anzeigen