Den Entwurf für das Programmheft „Wilde Fünfziger Rheinberg 2020“ hatte Ulrike Brechwald schon mitgebracht. Doch die Reihe aus 2017 – 2019, die Bürgermeister Frank Tatzel und Wirtschaftsförderer Thomas Bajorat halten, wird aktuell leider nicht erweitert (Foto: privat)
Anzeige

Rheinberg. Die Beschränkungen aufgrund der Corona-Krise dauern bis mindestens zum 19.04.2020 an. Die weitere Entwicklung kann man noch nicht abschätzen. Doch bereits jetzt wäre die Planungszeit sehr kurz. Daher hat sich das Vorstandsteam der Rheinberger Werbegemeinschaft, Ulrike Brechwald, Michael Zajuntz und Patrick Tervooren, schweren Herzens entschlossen, das diesjährige Stadtfest „Wilde Fünfziger Rheinberg 2020“ abzusagen.

„Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch einige Kosten z. B. für die Bands und den  Druck der Werbemittel vermeiden“, so die 1. Vorsitzende Ulrike Brechwald. Bürgermeister Frank Tatzel und Wirtschaftsförderer Thomas Bajorat stehen hinter der Entscheidung. „Ich würde mich freuen, wenn wir das Kastanienfest dafür entsprechend größer feiern können“, so Bürgermeister Frank Tatzel.

Beitrag drucken
Anzeigen