Fotograf Martin Barth ist der erste, der sich im Geschäftsgebiet der Sparkasse am Niederrhein von Moers bis Xanten für die Gutscheinplattform „Gemeinsam da durch“ registriert hat (Foto: privat)
Anzeige

Moers/Neukirchen-Vluyn/Rheinberg/ Alpen/Sonsbeck/Xanten. Sparkasse unterstützt die Plattform „Gemeinsam da durch“

Friseure, das Einzelhandelsgeschäft von nebenan, Fotografen, Gastronomen, Dienstleister und viele mehr müssen im Moment ihre Türen zulassen und dürfen nicht arbeiten. „Wir wissen aus vielen Gesprächen mit unseren Firmen- und Gewerbekunden, dass es wegen der fehlenden Einnahmen zu finanziellen Engpässen kommt“, sagt Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein. Parallel zu den Soforthilfen von Bund und Land, den Förderprogrammen sowie Tilgungsaussetzungen und erweiterten Überziehungen haben die Sparkassen daher die Gutscheinplattform „Gemeinsam da durch“ ins Leben gerufen.

Die Idee ist, dass Stammkunden Gutscheine ihrer Geschäfte, Restaurants und Dienstleister kaufen. „Das Motto lautet: Jetzt kaufen, sofort helfen und später einlösen“, sagt Giovanni Malaponti. Fotograf Martin Barth ist der erste Geschäftsinhaber von Moers bis Xanten, der sich für die Plattform registriert hat. „Ich finde, das ist eine super Idee, die vielen, die jetzt nur eingeschränkt oder gar nicht arbeiten können, unmittelbar hilft“, sagt Martin Barth. Interessenten können sich unter der Internetadresse https://helfen.gemeinsamdadurch.de/ kosten- und gebührenfrei registrieren. Jeder kann unter gemeinsamdadurch.de sofort einen Gutschein kaufen.

Beitrag drucken
Anzeige