(Foto: privat)
Anzeige

Kreis Wesel. Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Coronavirus stellt uns vor eine Herausforderung, die wir nur gemeinsam meistern werden. Das Verhalten von jeder und jedem Einzelnen zählt und ich danke Ihnen, dass so viele von Ihnen die bestehenden Regelungen einhalten. Zugleich gibt es überall in unserem Kreis eine große Hilfsbereitschaft und ein starkes Engagement. An der Supermarktkasse, im Gesundheitswesen, in den Pflegeeinrichtungen und anderen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens geben unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger alles, um Menschen zu helfen und unseren Alltag so gut es geht aufrechtzuerhalten. Viele von Ihnen helfen mit das Virus einzudämmen, indem sie zuhause bleiben. Das bestätigt mir, dass es in unserem Kreis eine große Solidarität gibt. Hierfür danke ich Ihnen herzlich!

Ostern steht vor der Tür und damit auch eine Zeit, die wir normalerweise mit Familie und Freunden verbringen. Ich bitte Sie, weiterhin das bestehende Kontaktverbot zu beachten, soziale Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren und auf Ausflüge zu verzichten. Nur so können Infektionsketten unterbrochen, das Infektionsgeschehen verlangsamt und die besonders gefährdeten Menschen geschützt werden. Gleichzeitig arbeiten die Kreisverwaltung und die Kommunen intensiv daran, die weitere Verbreitung von Corona zu verringern und die bestehenden sozialen und wirtschaftlichen Strukturen funktionsfähig zu halten.

Ich bin dankbar, dass viele der Erkrankten bei uns im Kreis bereits wieder genesen sind. Leider haben wir auch Todesfälle zu beklagen. Meine Gedanken sind bei denen, die gestorben sind und denen, die weiterhin krank sind, sowie den betroffenen Familien und Angehörigen. Ich wünsche Ihnen viel Kraft!

Liebe Bürgerinnen und Bürger, auch in diesen außergewöhnlichen Tagen wünsche ich Ihnen allen ein schönes Osterfest, viel Zuversicht und Gesundheit! Lassen Sie uns weiterhin gemeinsam zeigen, was Zusammenhalt im Kreis Wesel bedeutet!

Bleiben Sie gesund!
Ihr
Dr. Ansgar Müller

Beitrag drucken
Anzeigen