Caritas-Mitarbeiterin Gisela Hohlmann, Stadtteilprojekt mittendrin in Garath (Foto: © Caritasverband Düsseldorf)
Anzeige

Düsseldorf. Caritas sorgt für Spaß und Stimmung bei benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Düsseldorf

Mit vollbepackten Fährrädern und mit vielen Paketen in der Tasche machen sich die Mitarbeitenden des Caritasverband Düsseldorf auf den Weg zu Kindern und Jugendlichen, die durch seine Dienste und Einrichtungen betreut und begleitet werden. Um in der aktuellen Coronakrise nicht die Hoffnung und den Mut zu verlieren, stellten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas in den vergangenen Wochen zahlreiche „Bleib‘ zu Hause Pakete“ zusammen. Gerade für Kinder ist die derzeitige Situation nicht leicht, sie verlieren durch den Wegfall von Strukturen und das Treffen unter Freunden ihre sonst übliche Tagesroutine.

Die individuellen Pakete beinhalten Bücher, Liedtexte, Spiele sowie jede Menge Ideen für eine abwechslungsreiche Zeit in den vier Wänden. Bisher wurden mehr als 300 Pakete an benachteiligte Kinder und Jugendlichen verteilt. Auch Kinder in Flüchtlingsunterkünften und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge werden mit den Paketen unterstützt.

Die Aktion wird in den kommenden Wochen weiter fortgeführt und auf weitere Kinder und Jugendliche ausgedehnt. Die Freude der Kinder und Ihrer Familien war groß, brachte die Aktion doch jede Menge Neues, Wissenswertes, Spannendes und Lustiges für die Kinder. Ermöglicht wurde das Projekt mit Hilfe von Spendengeldern der Kath. Pfarrgemeinde Hl. Familie.

Beitrag drucken
Anzeigen