(Foto: privat)
Anzeige

Duisburg. Die Duisburger Landtagsabgeordnete Sarah Philipp und Ratsfrau Martina Stecker haben Atemschutzmasken an das Johanniter-Stift Duisburg-Neudorf gespendet. Die Atemschutzmasken wurden von der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) genäht.

Die Vorsitzende der AsF und Ratsfrau für den Stadtteil Neudorf, Martina Stecker, betont: „Gerade jetzt in dieser Krise ist es wichtig, dass jeder einen Beitrag leistet. Deswegen haben wir als Sozialdemokratinnen Atemschutzmasken genäht, um sie Menschen zu geben, die diese besonders benötigen.“

Das Johanniter-Stift in der Wildstraße in Duisburg-Neudorf beherbergt überwiegend Seniorinnen und Senioren, die zur Risikogruppe einer Erkrankung gehören und somit von der Corona-Krise ganz besonders betroffen sind. Die Einrichtung fokussiert sich vor allem auf die Pflege von Seniorinnen und Senioren. Gerade in der Pflege werden Atemschutzmasken dringend benötigt.

„Solidarität ist in der Corona-Krise, in der besonders alte und vorerkrankte Menschen betroffen sind, ganz besonders wichtig. Ich freue mich, dass wir die Menschen im Johanniter-Stift mit unserer Spende unterstützen konnten“, stimmt ihr die SPD-Abgeordnete Sarah Philipp zu.

Beitrag drucken
Anzeigen