Beste Unterhaltung verspricht in den kommenden vier Wochen das „ENNI Autokino Moers“. Die Daumen zur Premiere am 9. Mai 2020 drücken die Unterstützer des Projektes (vl): Markus Macal (Geschäftsführer alm Tor), Michael Birr (Geschäftsführer MoersMarketing), Stephanie Paaßen (MoersMarketing) , Stefan Krämer (Vorstandsvorsitzender ENNI), Sabine Opgen-Rhein (MoersMarketing), Marion Fett-Walter (Geschäftsführerin Autohaus BMW Fett & Wirtz) sowie Giovanni Malaponti (Vorstandsvorsitzender Sparkasse am Niederrhein). Der digitale Vorhang am ENNI Sportpark Rheinkamp hebt sich bis zum 7. Juni über 40 mal. Alle Infos und Tickets unter: www.enni-autokino.de (Foto: MoMa)
Anzeige

Moers. Ein echter Herzenswunsch von MoersMarketing-Chef Michael Birr wird wahr, denn vom 9. Mai bis zum 7. Juni 2020 wird sich nun 40 Mal der digitale Vorhang der 50 qm großen LED-Kinoleinwand im ENNI Autokino Moers öffnen. Gezeigt werden aktuelle Kinohits, Filmklassiker und auch beste Kinderunterhaltung. „Ich bin sehr dankbar, dass die ENNI Unternehmensgruppe unseren Hilferuf aufgenommen hat und uns hier als Hauptsponsor unterstützt. Als auch noch die Sparkasse am Niederrhein, das Autohaus BMW Fett & Wirtz sowie die ALM Tor GmbH ihre Unterstützung zugesagt haben, konnten wir dieses Vorhaben für Moers und die Region stemmen“, so Birr. Für Stefan Krämer, Vorstandvorsitzender der ENNI ist das Projekt eine gute Gelegenheit, den Menschen trotz der Corona-Pandemie ein tolles Angebot zu machen: „Das Autokino ist eine echte Bereicherung für das zurzeit spärliche Kulturangebot. Wir sind eben nicht nur ein Energieversorger, sondern tragen seit zwei Jahrzehnten für ein Plus an Lebensqualität der Menschen am Niederrhein bei.“

In nur 10 Tagen wurde das Projekt vom Stadtmarketing geplant und umgesetzt. Dabei entstand ein Kinoprogramm, das sich sehen lassen kann. Von „Joker“ zum Start am 9. Mai über „Avengers Endgame“ bis hin zu „Das perfekte Geheimnis“ und „Der Junge muss an die frische Luft“ ist alles dabei. Auf die Kids warten Disney-Klassiker wie „Aladdin“ oder „Die Eiskönigin II“. Möglich wurde diese Filmauswahl durch die Kooperation mit dem Moerser Atlantic Kino. Dank der Unterstützung der Sponsoren kann beim ENNI Autokino Moers auch modernste Technik eingesetzt werden. So baut der Technikpartner der MoersMarketing, die BE 24-7 eine 50 qm hochauflösende LED-Wand auf, die auch bei starker Sonneneinstrahlung noch ein klasse Bild liefert. „Das Tonsignal kommt wie in anderen Autokinos auch über eine UKW-Frequenz und wird übers Autoradio empfangen“, erklärt Sabine Opgen-Rhein von der MoersMarketing.

„Dass wir in Moers ein solches Angebot machen können freut mich für die Menschen am Niederrhein sehr, zumal die aktuellen Freizeitangebote noch immer stark eingeschränkt sind“, so Giovanni Malaponti, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am Niederrhein und Frau Fett-Walter vom BMW Autohaus Fett & Wirtz ergänzt, „Wir waren schon echt traurig, dass in diesem Jahr unser Moers Karibisch Festival und das Street Food Festival wegfallen. Das Autokino jetzt ist uns eine echte Herzensangelegenheit“. Für Markus Macal, Inhaber der ALM Tor GmbH ist vor allem das Filmangebot wichtig: „Ich mag die Musik von Johnny Cash und freue mich, seine Geschichte und seine Songs im Film Walk the Line mit dieser Technik sehen und hören zu können.“

Die Tickets für das ENNI Autokino Moers können ab sofort und nur über die eigens für das Projekt erstellte Internetseite www.enni-autokino.de bestellt werden. „Alle wichtigen Informationen, speziell zum Kontaktverbot, aber auch technische Hinweise findet man auf dieser Seite“, so Stephanie Paaßen von der MoersMarketing. Montags bis freitags beginnen die Vorstellungen immer um 19.30 Uhr. An den Wochenenden (samstags und sonntags) bietet das ENNI Autokino Moers speziell für die Kids ein Familienfilmangebot an. Die Nachmittagsvorstellungen beginnen um 15.30 Uhr. Der Einlass auf das Gelände, dem Parkplatz am ENNI Sportpark in Rheinkamp, beginnt immer 60 Minuten vor dem jeweiligen Filmstart. Der Veranstalter bitte alle Gäste, bei der Einfahrt die gültigen Eintrittskarten bereit zu halten. „Unsere MitarbeiterInnen scannen das von den Gästen selbst ausdruckte Ticket durch die Autoscheibe. Sie erhalten ferner einen Umschlag mit den wichtigsten Infos und Verhaltensregeln. Dies alles geschieht wegen der Corona-Ansteckungsgefahr natürlich kontaktlos, also bitte die Fenster immer geschlossen lassen“, so Birr. Für den Notfall steht auf dem Gelände ein WC-Wagen zur Verfügung.

Beitrag drucken
Anzeigen