60 Stoffbeutel mit kleinen Präsenten übergab Erdem Onat (re.), Besitzer eines Handyladens auf der Homberger Straße, gemeinsam mit seinem Mitarbeiter Ali El-Jobouri (li.) an die Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Edda Gorsler 2.v.r.) und Krankenpflegeschülerin Lena Reusch (2.v.l.) (Foto: KBM/Ruder)
Anzeige

Moers. Überraschungsbeutel für kranke Patienten

60 Stoffbeutel mit kleinen Präsenten übergab der Moerser Geschäftsmann Erdem Onat an die Kinderklinik des Bethanien Krankenhauses. „Wir möchten kranken Kindern in der jetzigen Zeit ein wenig Freude bringen“, so der Besitzer eines Handyladens auf der Homberger Straße.

Zur Überreichung der Präsente kam Onat mit seinem Mitarbeiter Ali El-Jobouri ins Krankenhaus Bethanien, um sie persönlich an die Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Edda Gorsler und Krankenpflegeschülerin Lena Reusch zu übergeben. „Ich selbst bin hier in der Klinik geboren, deswegen möchte ich gern etwas für das Krankenhaus tun.“ Die Stoffbeutel enthielten kleine Präsente, Give Aways und Süßigkeiten.

Beitrag drucken
Anzeigen