Auslaufender Kraftstoff wurde aufgefangen (Foto: Feuerwehr)

Sonsbeck. Samstag, 23.05.2020, 13:53 Uhr – Ein beschädigter LKW-Tank führte dazu, dass auf der A57 größere Mengen Diesel-Kraftstoff ausliefen. Die Feuerwehr Sonsbeck fing die austretenden Betriebsmittel auf und sicherte die Einsatzstelle.

Der Fahrer eines LKW hatte vermutlich beim Überfahren eines Gegenstandes auf der A57 in Fahrtrichtung Niederlande ca. einen Kilometer vor der Anschlussstelle Uedem den Kraftstofftank beschädigt. Mehrere hundert Liter Diesel liefen aus und auf die Fahrbahn bzw. ins Erdreich.

Die Feuerwehr Sonsbeck sicherte zunächst die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab und stellte den Brandschutz sicher. Hierzu mussten Standstreifen und rechte Fahrspur gesperrt werden. Auslaufender Kraftstoff wurde aufgefangen und das Leck provisorisch abgedichtet, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Der ausgetretene Diesel wurde außerdem mit Bindemittel abgestreut.

Nach der Bergung des beschädigten LKW wurde die Einsatzstelle an die Untere Wasserbehörde und den Straßenbaulastträger für die weiteren erforderlichen Maßnahmen übergeben. Für die Feuerwehr war der Einsatz gegen 17:00 Uhr beendet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen