v.l. Patrick Kuhs, Maike Fahrenholz, Sidney Lewandowski, Susanne Hirschberg, Michael Kazuch, Laura Kazuch (Foto: privat)

Kamp-Lintfort. Die LINKE in Kamp-Lintfort hat auf ihrer Wahlversammlung vom Mittwoch ihren Bürgermeisterkandidaten und die Ratsliste gewählt.

Als Bürgermeisterkandidaten hat die Partei den 27-jährigen Sidney Lewandowski gewählt. Lewandowski führt seit 2014 die Fraktion vor Ort an und ist seit mehreren Jahren Sprecher der LINKEN in Kamp-Lintfort.

„Ich bedanke mich bei den Mitgliederinnen und Mitglieder für das Vertrauen und möchte eine klare soziale Alternative sein zu den derzeitigen Bürgermeisterkandidaten. Denn Kamp-Lintfort hinkt in vieler Hinsicht stark hinterher, ob es beim Wohnungsbau ist oder auch in der Umweltfrage. Ich möchte als Kandidat der LINKEN neue Ideen einbringen und versuchen linke Politik den Bürgerinnen und Bürgern näher zu bringen“, so Lewandowski zu seiner Wahl.

Ein starkes Zeichen, dass es der Partei um Inhalte geht, hat sie gezeigt, indem erst das Wahlprogramm gewählt wurde und danach die Personen bestimmt wurden. Weiterhin möchte die LINKE gute Ideen in die nächste Wahlperiode einbringen und ist gespannt, welche Fraktionen im Rat ihre Anträge unterstützen werden.

„Es heißt jetzt einen fairen Wahlkampf zu führen und die Inhalte in den Vordergrund zu stellen, damit die sinnvollsten und besten Vorschläge Mehrheiten gewinnen“, meint Lewandowski abschließend.

DIE LINKE. Kamp-Lintfort hat folgende Personen für Ihre Reserveliste gewählt:

  1. Sidney Lewandowski
  2. Susanne Hirschberg
  3. Patrick Kuhs
  4. Michael Kazuch
  5. Laura Kazuch
  6. Maike Fahrenholz
  7. Dr. Bernd Kern
  8. Stefan Dammertz
Beitrag drucken
Anzeigen